Warum sollte ich ein USB-C-Ladegerät kaufen?

USB-C-Ladegerät

Mit diesem USB-C-Ladegerät kannst du alle deine USB-C-Geräte schnell und zuverlässig aufladen. Sein 18-Watt-Netzteil liefert ausreichend Energie, um dein Gerät in kurzer Zeit vollständig aufzuladen. Du kannst es zusammenklappen und platzsparend verstauen, wenn du es längere Zeit nicht benutzen willst. Außerdem gibt es eine einjährige beschränkte Garantie. Wenn du dein größeres Gerät aufladen musst, solltest du ein USB-C-Wandladegerät kaufen.

Schließe dein Gerät an einen USB-C-Anschluss an

USB-C ist der neueste plattformübergreifende Anschlussstandard und ersetzt viele der alten Garde. Ursprünglich als Standard für die Verbindung von Computern entwickelt, ersetzt USB-C viele Anschlüsse, darunter den Parallelanschluss, den PS/2-Anschluss, den seriellen Anschluss und den SCSI-Anschluss. Er ist vielseitiger als andere Anschlussarten und kann zum gleichzeitigen Aufladen mehrerer Geräte verwendet werden. Für viele Menschen ist USB-C die perfekte Lösung für ihre Ladebedürfnisse.

Das physische Design von USB-C macht es einfacher, Geräte anzuschließen. Der neue Stecker hat keine Ober- oder Unterseite und kann in beide Richtungen eingesteckt werden. Das macht es einfacher, Geräte anzuschließen, ohne dass man sich den Kopf darüber zerbrechen muss, in welche Richtung er gesteckt werden soll. Die meisten USB-Kabel haben an jedem Ende einen anderen Stecker, sodass du ein neues Gerät oder einen Adapter verwenden musst, um dein altes anzuschließen. Glücklicherweise unterstützt USB-C alle Technologien, an denen du interessiert sein könntest.

Ein Nachteil von USB-C ist, dass nicht jeder USB-C-Anschluss alle USB-C-Funktionen unterstützt. Manche Laptops verfügen nur über einen USB-C-Anschluss, der nur zum Aufladen und nicht zum Anschließen eines externen Bildschirms geeignet ist. Wenn du den USB-C-Anschluss sowohl zum Aufladen als auch zum Anschließen eines externen Bildschirms nutzen willst, solltest du einen Adapter finden, der beide Funktionen unterstützt. Sonst hast du am Ende ein kaputtes Gerät, und es kann ein paar Tage dauern, bis du es repariert hast.

Als neuer Standard für die Verbindung mit USB-Geräten hat USB-C mehr als nur Vorteile. Er kann Videos ausgeben, Geräte schneller aufladen als ältere USB-Anschlüsse und unterstützt zukünftige Entwicklungen von Kommunikationsprotokollen. Wenn du einen Laptop oder ein Gerät besitzt, das USB verwendet, solltest du jetzt umsteigen, um das Beste aus der USB-C-Technologie herauszuholen. Was ist also der Unterschied? Ich hoffe, dieser Artikel hat ein wenig Verwirrung gestiftet. Wenn du USB-C einmal ausprobiert hast, wirst du froh sein, dass du es getan hast!

Neben der Geschwindigkeit und Leistung von USB-C ist Thunderbolt 3 ein weiterer USB-C-Anschluss, der 40 Gigabit pro Sekunde unterstützt. Thunderbolt 3 verwendet einen physischen Anschluss und ist vor allem bei Apple Computern und Laptops zu finden. Wenn du dich über die Kompatibilität fragst, kannst du dich jederzeit an den Hersteller deines Geräts wenden. Schau also vor dem Kauf in deinem Handbuch nach oder kontaktiere den Hersteller deines Geräts, um herauszufinden, ob es einen USB-C-Anschluss hat.

Lade dein Gerät mit einem USB-C-Kabel auf

Du hast wahrscheinlich schon von USB-C gehört, weißt aber nicht, was das ist. Der USB-C-Anschluss, auch bekannt als USB Typ-C, hat eine andere Form und ein anderes Design als der traditionelle rechteckige USB-A-Anschluss. Der USB-C-Standard ist auch kleiner und kompakter als USB-A, was bedeutet, dass zukünftige Geräte schlanker und leichter sein werden als die aktuellen Modelle. Glücklicherweise unterstützen diese neueren Standards noch einige ältere Geräte und Ladegeräte, wie den Lightning-Anschluss für iPhones und iPads.

Obwohl Apple immer noch Lightning-Kabel für iOS-Geräte verwendet, hat das Unternehmen bei seinen MacBooks und iPad Pros auf USB-C umgestellt. Apple ist aber nicht der Einzige, der Lightning-Kabel zum Aufladen seiner Geräte verwendet. Sogar die Siri Remote kann über den USB-C-Anschluss aufgeladen werden. Es ist schwer vorstellbar, wie Apple ohne diese neue Technologie auskommen will. Und wenn die EU die neuen Gesetze nicht verabschiedet, wird sie wahrscheinlich beschließen, das Lightning-Kabel ganz abzuschaffen.

Die Wahl des falschen USB-C-Kabels kann ein großer Fehler sein. Einige USB-C-Kabel sind zwar extrem lang, aber in der Regel für eine langsame Datenübertragung ausgelegt. Wenn dein Gerät zu lang ist, könntest du es beschädigen. Ein zu kurzes Typ-C-Kabel lädt dein Gerät zum Beispiel nicht so schnell auf wie ein Kabel mit USB-A- oder Micro-B-Technologie. Um dieses Problem zu vermeiden, kaufe ein USB-C-Kabel mit einer angemessenen Länge. Du kannst die Kompatibilität des Kabels auch im Google Store oder auf anderen Online-Seiten überprüfen.

USB-C-Kabel sind sowohl mit Mac- als auch mit PC-Computern kompatibel. Der Standard-USB-C-Stecker hat eine Leistung von 2,5 Watt, aber dank der PD-Protokolle können USB-C-Kabel bis zu 100 Watt Leistung liefern. Da immer mehr Geräte USB-C verwenden, überholt dieser Standard die anderen USB-Standards. Das bedeutet, dass USB-C-Kabel für die meisten Nutzer/innen zum bevorzugten Kabel werden.

Der USB-C PD-Standard ermöglicht schnelleres Aufladen, mehr Leistung und eine sicherere Nutzung. Mit USB-C PD kann ein Gerät siebzig Prozent schneller aufgeladen werden als mit einem normalen Fünf-Watt-Kabel. Wenn du ein USB-C-Kabel zum Aufladen deines Telefons verwendest, kannst du davon ausgehen, dass es weniger als zehn Minuten dauert, bis dein Gerät vollständig aufgeladen ist. Ein Samsung S20 kann mit einem USB-C-Kabel in weniger als 30 Minuten vollständig aufgeladen werden. USB-C-Kabel funktionieren auch mit iPhones und iPads.

Lade dein Gerät mit einem Wandladegerät auf

Wenn du dein Gerät mit einem Wandladegerät auflädst, solltest du ein Modell wählen, das zu deinem USB-Anschluss passt. In der Regel liefern diese Ladegeräte eine maximale Leistung von 4,8 Ampere, genug, um drei Android-Geräte gleichzeitig zu laden. Einige USB-Ladegeräte können für eine schnellere Aufladung mehr Spannung liefern, sodass du dein Gerät 20 Prozent schneller aufladen kannst. Die meisten Geräte verwenden einen Micro-USB-Anschluss, während USB-Kabel für ältere Apple-Produkte wie den iPod 30-polig sind.

Ein Wandladegerät ist in der Regel so konstruiert, dass es den normalen Haushaltsstrom auf das Niveau deines Telefons herunterbringt. Es sollte ein kleines Etikett haben, auf dem der Eingangspegel angegeben ist. Sie liegt zwischen 100 und 240 Volt. Wenn du also in ein Land reist, das einen anderen Standard verwendet, wird dein Ladegerät nicht kaputt gehen. Wenn du dagegen in einem Land mit 220 Volt lebst, kann ein 110-Volt-Ladegerät den Schutzschalter auslösen und einen elektrischen Brand verursachen.

Die meisten Smartphones verwenden heute einen Lithium-Ionen-Akku, der leicht modifiziert ist. Um den Akku richtig aufzuladen, wird die Ladegeschwindigkeit normalerweise in Ampere gemessen. Eine höhere Amperezahl bedeutet eine schnellere Aufladung, aber die langsamere Rate kann die Batterie deines Geräts beschädigen. Es ist wichtig, ein hochwertiges Ladegerät zu wählen. Um ein Ladegerät zu finden, das deinen Anforderungen entspricht, gib einfach den Namen des Herstellers in Google ein und vergleiche die technischen Daten.

Wenn du ein Ladegerät für mehrere Geräte kaufst, musst du ein Modell wählen, das die Ladeprotokolle der einzelnen Geräte unterstützt. Zum Glück ist das eine einfache Aufgabe, wenn du weißt, worauf du achten musst. Wenn du dein Handy in weniger als drei Stunden aufladen willst, kannst du ein 20-Watt-Ladegerät verwenden. Ein USB-C-Ladegerät kann ausreichen, aber wenn du willst, dass es schneller aufgeladen wird, solltest du sicherstellen, dass es die richtigen Standards unterstützt.

Wenn du dein Gerät mit einem Wandladegerät auflädst, ist das eine gute Möglichkeit, es vor Beschädigungen und Sicherheitsproblemen zu schützen. Im Gegensatz zu USB-C-Kabeln nehmen USB-A-Ladegeräte nur so viel Strom auf, wie sie zum Aufladen benötigen. Wenn dein Gerät beschädigt ist, unterbricht der Ladevorgang den Stromfluss, sobald der Akku vollständig geladen ist. Möglicherweise musst du auch einen Neustart des Geräts erzwingen, indem du die Lautstärketasten und die Seitentaste gleichzeitig drückst, bis das Apple-Logo erscheint.

Größere Geräte mit einem USB-C-Kabel aufladen

Der USB-C-Standard unterstützt schnellere Ladevorgänge und Datenübertragungen als sein Vorgänger. Aber nicht alle USB-C-Kabel sind gleich. Während USB-C-Kabel eine Vielzahl von Geräten aufladen können, muss das Kabel, das du kaufst, rückwärtskompatibel mit USB-A-Geräten sein und umgekehrt. Um USB-C-Stecker mit älteren Geräten zu verwenden, ist ein USB-C-Adapter oder Dongle erforderlich. Wenn du keinen USB-C-Adapter hast, kannst du stattdessen ein USB-2.0-Kabel kaufen.

Ein USB-C-Kabel ist kleiner und umkehrbar, wodurch es sich ideal zum Aufladen größerer Geräte eignet. Außerdem unterstützt es eine viel höhere Leistung als frühere USB-Versionen. Apple hat reine USB-C-MacBooks mit USB-C-Anschlüssen eingeführt. Diese neuen USB-C-Kabel können auch Geräte mit Strom versorgen und ein Display an einen Monitor ausgeben, so dass die Nutzer/innen in vollem Umfang von der neuen Technologie profitieren können. Adapter für ältere Geräte findest du in den meisten Elektronikgeschäften.

USB-C-Ladegerät

Wenn du größere Geräte aufladen musst, solltest du ein USB-C-zu-USB-Kabel mit einer höheren Datenübertragungsrate kaufen. USB-C-Kabel, die 5 A unterstützen, können Geräte mit einer Leistung von bis zu 100 W aufladen. USB-C-auf-USB-A-Kabel, die 3A unterstützen, sind langsamer und weniger effizient für Geräte mit hohem Stromverbrauch. Ein USB-C-zu-A-Kabel sollte USB 1.1 und USB 2.0 unterstützen. USB-C-Kabel, die USB 2.0 unterstützen, ermöglichen Datenübertragungsraten von bis zu 480 Mbit/s.

Ein USB-C-Kabel ist mit allen Geräten kompatibel, die USB-C-Stecker verwenden. Es kann mehrere Geräte gleichzeitig an einem Anschluss aufladen. Und im Gegensatz zu anderen USB-Anschlüssen ist es rückwärtskompatibel, sodass es auch für ältere Geräte verwendet werden kann. Du kannst sogar mehrere Geräte mit einem USB-C-Kabel verbinden. Achte aber darauf, dass du den richtigen Adapter oder das richtige Kabel verwendest. Dann kannst du die Geschwindigkeit und den Komfort von USB-C-Kabeln genießen.

Ein USB-C-Kabel sollte hochwertig und zuverlässig sein. Wenn du billig hergestellte Kabel kaufst, ist es eine schlechte Idee, eines mit einem minderwertigen Stecker zu kaufen, da diese eher Probleme beim Laden und bei der Datenübertragung verursachen. Außerdem kann es passieren, dass du ein kaputtes Kabel bekommst. Ein beschädigtes Kabel kann auch zu einer Brandgefahr führen. Deshalb ist es wichtig, Kabel zu wählen, die sowohl mit USB Typ-C als auch mit USB-A Geräten verwendet werden können.