Warum wird mein iPhone bei niedrigem Batteriestand schneller aufgeladen?

Wenn du ein iPhone hast, hast du dich vielleicht schon gefragt: Warum lädt mein iPhone im Niedrigbatteriemodus schneller auf? Hier sind einige Tipps, um die Batterielaufzeit zu verbessern. Erstens: Deaktiviere den Dunkelmodus und schalte den Energiesparmodus ein. Du kannst auch den Schnelllademodus verwenden, wenn du dein Gerät schnell aufladen musst.

Wenn du ein iPhone hast, hast du dich vielleicht schon gefragt: Warum lädt mein iPhone im Niedrigbatteriemodus schneller auf? Hier sind einige Tipps, um die Batterielaufzeit zu verbessern. Erstens: Deaktiviere den Dunkelmodus und schalte den Energiesparmodus ein. Du kannst auch den Schnelllademodus verwenden, wenn du dein Gerät schnell aufladen musst.

Warum lädt dein iPhone im Energiesparmodus schneller auf?

Wenn dein iPhone mit einer schwachen Batterie betrieben wird, verlangsamt sich die Ladegeschwindigkeit ein wenig. Die gute Nachricht ist, dass das iPhone den vollen Hintergrundbetrieb wieder aufnimmt, sobald die Batterie zu mindestens 80 % geladen ist. Das bedeutet, dass du das Telefon länger nutzen kannst. Es kann sogar sein, dass du nicht so lange warten musst, bis das Telefon vollständig aufgeladen ist.

Die Geschwindigkeit des iPhone-Ladevorgangs hängt von dem Modell ab, das du besitzt, und von der Art, wie du es auflädst. Normalerweise wird dein iPhone schneller aufgeladen, wenn es an eine Steckdose angeschlossen ist. Das liegt daran, dass dein iPhone während des Ladevorgangs weniger Strom verbraucht. Auch die Art der Batterie und des Ladegeräts, die du verwendest, tragen zur Ladegeschwindigkeit bei.

Du kannst die Ladegeschwindigkeit auch erhöhen, indem du dein iPhone ausschaltest. Wenn dein iPhone ständig deinen Standort abruft oder Apps aktualisiert, verlangsamt dies den Ladevorgang. Um die Ladezeit deines iPhones zu verkürzen, kannst du in den Energiesparmodus wechseln. Dieser Modus schaltet diese Aktivitäten ab, wodurch die Batterie länger hält.

Der Energiesparmodus verringert nicht nur den Verschleiß der Batterie, sondern erhöht auch die Effizienz des Systems deines Telefons. Trotz dieser Vorteile besteht der Nachteil darin, dass es länger dauert, bis dein iPhone wieder aufgeladen ist. Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer unerwarteten Abschaltung kommt.

Die einfachste Möglichkeit, den Ladevorgang zu beschleunigen, ist, die Bildschirmhelligkeit zu verringern. Wenn du es dir nicht leisten kannst, die Helligkeit deines Bildschirms zu verringern, kannst du versuchen, deine Schutzhülle vom iPhone zu entfernen. Dadurch kühlt dein Telefon auch schneller ab. Ein paar Minuten, die du auf diese Weise verbringst, können die Batterielaufzeit deines iPhones verlängern.

Eine andere Möglichkeit, dein iPhone schneller aufzuladen, ist, es in den Flugzeugmodus zu versetzen. Dieser Modus verhindert, dass dein iPhone mit drahtlosen Netzwerken interagiert, die eine Menge Strom verbrauchen. Indem du die drahtlose Verbindung ausschaltest, kann dein iPhone schneller laden, während du deine Nachrichten und Anrufe abrufst.

So schaltest du den Energiesparmodus ein

Wenn du Probleme hast, dein iPhone aufzuladen, oder wenn es einfach keinen Saft mehr zu bekommen scheint, kann der Energiesparmodus dir helfen, dein Gerät schneller wieder voll aufzuladen. In diesem Modus werden Hintergrundprogramme, Hey Siri und andere Funktionen, die viel Strom verbrauchen, deaktiviert. Außerdem werden automatische Downloads von Daten und bestimmte visuelle Effekte deaktiviert. Die Funktion schaltet sich automatisch ein und aus, wenn der Akkustand deines Telefons unter einen bestimmten Schwellenwert fällt, du kannst sie aber auch manuell einschalten.

iPhones sind zwar nicht die am schnellsten ladenden Smartphones, aber sie gehören zu den besten auf dem Markt, und wenn du diese Funktion nutzt, kannst du die Lebensdauer deines Akkus deutlich verlängern. Du solltest außerdem vermeiden, während des Ladevorgangs Spiele auf deinem iPhone zu spielen, da dies den Ladevorgang verlangsamt und die Lebensdauer der Batterie deines Geräts verkürzt.

Der erste Schritt besteht darin, den Energiesparmodus auf deinem iPhone zu aktivieren. Dadurch wird verhindert, dass dein iPhone während des Ladevorgangs stromfressende Funktionen nutzt. Außerdem werden Hintergrundprogramme wie iCloud Fotos und 5G-Mobilfunkdienste nicht mehr ausgeführt. Wenn du den Energiesparmodus aktiviert hast, sollte deine Batterie ein paar Stunden durchhalten.

Um den Energiesparmodus zu aktivieren, gehst du zum Kontrollzentrum und wählst das Batteriesymbol aus. Schalte ihn ein oder aus, indem du das Batteriesymbol berührst oder nach unten wischst. Der Energiesparmodus ist am besten geeignet, wenn dein Akku zu fast 80 % aufgeladen ist. Es ist jedoch keine gute Idee, den Energiesparmodus regelmäßig zu nutzen. Du solltest dich darauf konzentrieren, die Verbraucher zu reduzieren, die deinen Akku entladen.

Wenn du in der Lage bist, dein iPhone mitten am Tag aufzuladen, kannst du dich vielleicht über eine längere Batterielaufzeit freuen. Der Energiesparmodus ermöglicht es dir, Apps auszuschalten und viele Funktionen zu unterbrechen, während dein Telefon aufgeladen wird – ideal, um die Batterielaufzeit deines iPhones zu verlängern.

Alternativ kannst du dein iPhone auch manuell ausschalten, während du es auflädst. Du kannst auch den Energiesparmodus in den Einstellungen unter Batterie aktivieren und ihn einschalten. Dadurch wird der E-Mail-Abrufdienst deaktiviert, was deinen Zugang zum Internet einschränkt, aber du wirst keine Probleme haben, Nachrichten oder Anrufe zu empfangen.

So schaltest du den dunklen Modus aus

Um den dunklen Modus auf deinem iPhone zu deaktivieren, kannst du ihn entweder mit Siri ausschalten oder im Kontrollzentrum manuell ausschalten. Um das Kontrollzentrum zu öffnen, wische von der oberen rechten Ecke deines iPhone-Bildschirms nach unten. Tippe dann auf den Schalter für den dunklen Modus, um den Modus ein- oder auszuschalten.

Alternativ kannst du auch das Einstellungsmenü verwenden, um das Systemthema umzuschalten. Das Symbol für den dunklen Modus erscheint in der linken unteren Ecke des Bildschirms. Diese Einstellung ist verfügbar, wenn du iOS 13 oder höher verwendest. Du kannst auch auf das Kontrollzentrum zugreifen, indem du auf die Helligkeitsleiste in der oberen rechten Ecke deines Bildschirms tippst.

Der dunkle Modus ist eine gute Möglichkeit, um die Blendung zu reduzieren, die du bei der Benutzung deines iPhones siehst. Er ist zwar nicht geeignet, um schlechten Schlaf zu verhindern, aber er kann dazu beitragen, die Belastung der Augen und Trockenheit zu reduzieren. Die Auswirkungen von blauem Licht, das mit schlechtem Schlaf in Verbindung gebracht wird, werden dadurch jedoch nicht beseitigt. Um diese Art von Licht zu blockieren, kannst du spezielle Bildschirmabdeckungen oder Blaulichtbrillen verwenden.

Das Umschalten des Dunkelmodus funktioniert nicht bei jeder App. Zum Glück haben die meisten Apps, die iOS unterstützen, die Möglichkeit, diese Funktion separat ein- und auszuschalten. Wenn dir das dunkle Thema nicht gefällt, kannst du über das Einstellungsmenü wieder zum Standardthema wechseln. Außerdem kannst du das dunkle Design auf der Startseite deines iPhones ändern.

Das Deaktivieren des dunklen Modus auf dem iPhone ist nicht so einfach wie auf Android-Geräten. Zuerst musst du dein Systemthema ändern. Dazu gehst du in die App „Einstellungen“ und wählst die Registerkarte „Anzeige & Helligkeit“. Tippe dann auf „Licht“, um die Option zu deaktivieren.

Eine andere Möglichkeit, den Nachtmodus auszuschalten, ist, die App zu deaktivieren, die du verwendest. Diese Option ist nur für iOS 15 Beta verfügbar. Wenn du eine frühere Version von iOS hast, kannst du den Nachtmodus deaktivieren, indem du den Timer auf null Sekunden stellst. Er schaltet sich nach ein paar Sekunden automatisch wieder ein.

Schnelles Laden einschalten

Der Modus für niedrigen Akkustand ist eine Funktion, mit der du dein Telefon so schnell wie möglich aufladen kannst. Er schaltet sich automatisch ein, wenn der Akkustand unter 20% liegt. Du kannst ihn auch manuell einschalten. Du kannst auch wählen, ob er automatisch aktiviert werden soll, wenn der Akkustand einen bestimmten Prozentsatz erreicht.

Anders als du vielleicht denkst, ist das Schnellladen nicht schneller als das normale Laden. Schnelles Laden ist nur sinnvoll, wenn dein Handy diese Funktion unterstützt. In den meisten Fällen ist es nicht nötig, das Schnellladen einzuschalten, wenn du den Akku schonen willst. Wenn dein Handy diese Funktion nicht unterstützt, kannst du das langsame Laden verwenden, das dein Handy mit der gleichen Geschwindigkeit auflädt wie das normale.

Allerdings verbraucht das schnelle Laden mehr Strom und kann den Akku beschädigen. Außerdem wird dabei viel Wärme erzeugt, was schlecht für den Akku ist. Deshalb solltest du schnelles Aufladen möglichst vermeiden. Um den Akku deines Handys nicht zu beschädigen, solltest du es immer in einem Modus mit niedrigem Akkustand betreiben.

Eine weitere Möglichkeit, die Batterielebensdauer zu verlängern, ist die Deaktivierung von Hintergrundfunktionen auf deinem iPhone. Diese Option schränkt Hintergrundaktivitäten ein, wie z. B. das Laden von Apps oder das Abrufen des Standorts. Hintergrundaktivitäten verbrauchen Batteriestrom und können die Ladegeschwindigkeit deines Telefons verlangsamen. In einem solchen Fall solltest du eine externe Batterie verwenden oder die 5G-Funktion dauerhaft deaktivieren.

Die Schnellladefunktion deines iPhones ist eine gute Möglichkeit, die Lebensdauer deines Geräts zu verlängern. Diese Funktion ist auf allen iPhone-Modellen verfügbar, auch auf dem iPhone X. Du kannst sie in den Einstellungen deines iPhones ein- oder ausschalten. Der schnellste Lademodus wird aktiviert, wenn du achtzig Prozent der Ladung erreichst, aber du solltest dein Telefon nicht über diesen Schwellenwert hinaus aufladen. Alternativ kannst du ein Netzteil verwenden, um dein iPhone aufzuladen.

Der Energiesparmodus kann die Batterielebensdauer deines Smartphones verlängern, indem er bestimmte Funktionen verlangsamt und deine Datennutzung reduziert. Die meisten datenbezogenen Funktionen wie der Abruf von E-Mails, automatische Downloads und die Bildschirmhelligkeit sind Beispiele für Funktionen, die viel Strom verbrauchen. Die meisten Smartphones schalten automatisch in diesen Modus, sobald der Akkustand auf 20 % sinkt, oder sie fordern dich auf, die Funktion erneut zu aktivieren.