Wie SEO-Beratung dir helfen kann, die gewünschten Rankings zu erreichen

SEO Beratung

SEO-Beratung kann dir helfen, die von dir gewünschten Platzierungen zu erreichen. Dazu gehört, dass du die Schlüsselwörter recherchierst und in die engere Auswahl nimmst, die deine Kunden eingeben werden. Die SEO-Beratung umfasst auch die Bewertung des Suchvolumens und der Schwierigkeit der Keywords, zwei Faktoren, die das Ranking beeinflussen. Zu diesen Faktoren gehören das Suchvolumen, die Qualität der vorhandenen Inhalte und der Ruf der Websites, die für diese Keywords ranken. Durch die Ermittlung dieser Faktoren können SEO-Berater/innen bestimmen, welche Keywords am besten für deine Website geeignet sind. Sobald die richtigen Schlüsselwörter gefunden sind, muss im nächsten Schritt ermittelt werden, welche dieser Begriffe für deine Zielgruppe relevant sind.

Website-Audits

Es gibt viele Vorteile, wenn du ein SEO-Beratungsunternehmen beauftragst, eine Website-Prüfung durchzuführen. Oft sind die Kosten für einen solchen Service recht günstig, vor allem wenn du bedenkst, dass die Präsenz deiner Website direkt damit zusammenhängt, wie viele Menschen täglich nach ihr suchen. Ein Website-Audit kann zum Beispiel Schwachstellen aufdecken, von denen du nicht wusstest, dass sie existieren. Es könnte dir auch helfen, deine Konkurrenten genauer zu studieren. Letztendlich ist es eine lohnende Investition.

Einer der Vorteile, wenn du ein SEO-Beratungsunternehmen mit einem Website-Audit beauftragst, ist, dass es alle versteckten Probleme aufdeckt. Ein Website-Audit zeigt in erster Linie auf, wo du deine Webseiten verbessern kannst und wie sie besser geladen werden. Nach Abschluss des Audits stellt dir das SEO-Beratungsunternehmen einen umfassenden Bericht über den Zustand deiner Website zur Verfügung und erklärt dir, was du tun musst, damit sie besser funktioniert.

Je nach Branche kann ein Website-Audit nützlich oder schädlich sein. Es könnte auch zu einer allgemeinen Abwertung deiner Website und zu weniger sichtbaren Inhalten in den Suchergebnissen führen. Ein halbjährliches oder jährliches SEO-Audit hängt von der Branche und der Inhaltsstrategie deiner Website ab. Als Faustregel gilt jedoch, dass es eine gute Idee ist, etwa einmal im Jahr ein professionelles SEO-Beratungsunternehmen zu beauftragen. Es ist nie zu spät, in ein Website-Audit zu investieren.

Keyword-Recherche

Die Grundlage von SEO und Content Marketing ist die Keyword-Recherche. Die Wahl der richtigen Schlüsselwörter kann den Unterschied ausmachen, wenn es um die Sichtbarkeit in den Suchmaschinen geht. Jeder SEO-Berater hat seine eigene Herangehensweise an die Keyword-Recherche, aber suche nach jemandem, der wissenschaftlich vorgeht und fragt, warum er bestimmte Keywords ausgewählt hat. Wenn der Berater nicht weiß, warum er ein bestimmtes Keyword ausgewählt hat, ist er vielleicht nicht die beste Wahl für dein Unternehmen. Hier sind die einzelnen Schritte der SEO-Keyword-Recherche.

Erstens ist die Keyword-Recherche für jedes Online-Geschäft unerlässlich. Indem du beliebte Suchbegriffe studierst, kannst du herausfinden, wonach deine Zielgruppe sucht und wie sie dorthin gelangt. Dann kannst du Inhalte erstellen, die auf diesen Begriffen basieren. Die Keyword-Recherche ist auch dann von Vorteil, wenn deine Website bereits veröffentlicht ist. Denn einige dieser Besucher sind bereit, etwas zu kaufen, während andere sich nur durchklicken und somit wahrscheinlich konvertieren werden. Wenn du die richtigen Keywords verwendest, kann deine Website für diese Keywords weit oben ranken, solange du Inhalte zu diesen Themen schreibst.

Mit Tools wie Google Analytics, HubSpot und dem Google Keyword Planner können SEO-Berater/innen relevante Keywords finden und die Struktur der Website verbessern. Zur Keyword-Recherche gehören auch die Analyse und das Mapping von Keywords. Mit Hilfe von Keyword-Mapping können SEO-Berater/innen die Kannibalisierung von Schlüsselwörtern vermeiden und die Pfeilerseiten und Themencluster verbessern. Mit diesen Tools kannst du herausfinden, welche Keywords den meisten Traffic auf deiner Website generieren. Das hilft dir, die richtigen Entscheidungen über Inhalte und Redaktionsstrategien zu treffen.

Lokale SEO-Audits

Wenn du ein Unternehmen suchst, das lokale SEO-Audits durchführt, ist es wichtig, mehr als nur die Keywords deiner Website zu betrachten. Das Unternehmen, das du auswählst, sollte die Branche und die Ziele deines Kunden genau kennen. Das Unternehmen, das du auswählst, sollte auch in der Lage sein, den Prüfungsprozess zu skalieren. Die besten lokalen SEO-Prüfungsunternehmen verwenden automatisierte Lösungen und keine manuellen. MarketGoo ist ein kostenloses Tool, das eine Website scannt und einen detaillierten Schritt-für-Schritt-SEO-Plan für die Website erstellt.

Ein lokales SEO-Audit ist entscheidend, wenn du deine Platzierungen in der lokalen Suche verbessern willst. Dabei werden lokale Keyword-Strategien untersucht. Lokale Keywords haben eine höhere Chance, von Nutzern gefunden zu werden, die nach einem Produkt oder einer Dienstleistung suchen. Ein lokales SEO-Audit kann dir helfen, Keywords zu finden, die dein lokales Ranking verbessern. So kannst du deine Werbemaßnahmen gezielter einsetzen und deinen Umsatz steigern. Denn was ist schon lokal ohne lokale Kunden? Dieses Audit kann dir helfen, deine Marketingstrategie zu verstehen und Änderungen vorzunehmen, um die Sichtbarkeit deiner Website zu erhöhen.

Der Zweck lokaler SEO-Audits ist es, versteckte Lücken in deiner Website aufzudecken, die den Zugang deiner potenziellen Kunden zu deinen Dienstleistungen einschränken könnten. Mit diesem Tool kannst du die inhaltlichen und technischen Fehler identifizieren, die dich daran hindern, deine Zielgruppe zu erreichen. Eine Prüfung hilft dir auch dabei, herauszufinden, wo du Verbesserungen vornehmen musst. Außerdem kannst du auf der Grundlage deiner Ergebnisse zukünftige SEO-Strategien planen. Ein lokales SEO-Audit ist auch eine hervorragende Möglichkeit, um festzustellen, ob auf dem Profil deiner Website Informationen fehlen oder ob Bewertungen, Listen und andere Elemente fehlen, die für deine Kunden wichtig sind.

Website-Struktur

Auch wenn es verlockend sein mag, einfach alle Inhalte auf die Website zu werfen, solltest du bedenken, dass die Struktur der Website für das Google-Ranking und das Nutzererlebnis entscheidend ist. Eine klare, logische Struktur hilft deinen Besuchern, das zu finden, wonach sie suchen, und verbessert außerdem die Konversionsrate. Eine gut strukturierte Website ist auch für Google leichter zu indexieren. Hier sind einige Tipps, um sicherzustellen, dass die Struktur deiner Website sowohl für Besucher als auch für Suchmaschinen optimiert ist.

Bei der Neugestaltung deiner Website ist es wichtig, SEO-Berater zu engagieren. Diese Experten können dich bei der Auswahl der besten SEO-Maßnahmen beraten. Es kann sein, dass das Redesign-Team einige wichtige Elemente übersieht, die von der SEO abgenommen werden müssen. Vom Code bis zum Inhalt muss jede Entscheidung von einem Berater genehmigt werden. Ein Berater kann zum Beispiel den Prozess der 301-Weiterleitung verwalten. Wenn du die URL einer bestehenden Seite änderst, kann er dir helfen, eine neue Seite mit einer neuen Adresse einzurichten, die die alte URL widerspiegelt.

Website-Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit deiner Website ist ein wichtiger Ranking-Faktor. Langsam ladende Websites vergraulen die Nutzer, während Websites mit einer hohen Seitengeschwindigkeit bessere Platzierungen erzielen. Der Umfang des Datenverkehrs auf deiner Website, die von deinen Seiten genutzten Ressourcen, die von dir gewählte Hosting-Lösung und eventuelle Leistungsengpässe wirken sich auf die Ladezeit deiner Seite aus. Im Allgemeinen liegt die optimale Serverantwortzeit unter 200 ms. Eine Lösung für dieses Problem ist der Einsatz von Content Distribution Networks (CDNs). Diese Servernetzwerke verteilen die Last auf mehrere Server in verschiedenen Rechenzentren und stellen den Nutzern so die Inhalte schneller zur Verfügung.

Die Seitengeschwindigkeit ist seit 2010, als Google sie in seinen Ranking-Algorithmus aufnahm, zu einem wichtigen Ranking-Faktor geworden. Auch wenn diese Änderung auf den ersten Blick keinen direkten Einfluss auf dein Suchmaschinenranking hat, kann die Ladegeschwindigkeit deiner Seite einen großen Einfluss auf deine SEO-Leistung haben. Google konzentriert sich zunehmend auf das Nutzererlebnis, und eine langsame Seite führt zu einer geringeren Nutzung von Google. Obwohl einige Vermarkter glauben, dass die Seitengeschwindigkeit nicht mehr so wichtig ist wie früher, ist sie ein wichtiger Rankingfaktor. Viele große Marken investieren in die Optimierung der Seitengeschwindigkeit, und das aus gutem Grund.

Der Google-Ranking-Algorithmus enthält einen Tie-Breaker, um Gleichstände in einem bestimmten Ranking aufzulösen. Der Google Tie-Breaker versucht, Unentschiedenheiten durch neue Metriken aufzulösen. Eine bekannte Entscheidungshilfe ist, ob eine Webseite das sichere HTTPS-Protokoll verwendet. Verschlüsselte HTTPS-Webseiten rangieren höher als nicht verschlüsselte Seiten. Gary Illyes, Webmaster Trends Analyst bei Google, sagt, dass die Seitengeschwindigkeit als zweitrangiger Tie-Breaker dienen kann.

Kosten für die Beauftragung eines SEO-Beraters

Wenn du einen SEO-Berater beauftragst, solltest du überlegen, ob die von dir gewünschten Leistungen ihren Preis wert sind. Ein exzellentes Audit kann dazu führen, dass du mit deiner Website Tausende von Dollar pro Monat verdienst. Die besten SEO-Berater werden wahrscheinlich einen Aufschlag verlangen, aber das ist nicht immer der Fall. Ein gutes Audit sollte ein paar tausend Dollar kosten. SEO-Service-Agenturen rechnen auf Projekt- bzw. Festpreisbasis ab, 11,2 % auf Stundenbasis und 3,3 % verwenden eine Kombination von Zahlungsmodellen. Letztere sind am weitesten verbreitet.

Die Kosten für die Beauftragung eines SEO-Beraters können stark variieren, aber im Allgemeinen liegt die durchschnittliche monatliche Investition zwischen 750 und 5000 US-Dollar. Der genaue Betrag variiert stark, je nach Umfang der Arbeit, der Art der benötigten SEO-Dienstleistungen und der erforderlichen Fachkenntnisse. Je höher jedoch die monatlichen Kosten sind, desto höher ist auch der ROI. Du solltest einen Festpreisvertrag in Betracht ziehen, wenn du ein kleines Budget hast und bereit bist, in die Dienste eines hochqualifizierten SEO-Beraters zu investieren.

Die Preise variieren je nach Erfahrung. Ein SEO-Berater mit mehreren Jahren Erfahrung wird wahrscheinlich mehr als 150 US-Dollar pro Stunde verlangen. Das Gleiche gilt für einen monatlichen Pauschalpreis, bei dem du regelmäßig eine Gebühr für ausgewählte Dienstleistungen zahlst. Wenn du einen SEO-Berater für eine umfassendere Strategie brauchst, lohnt es sich jedoch, einen Festpreisvertrag in Betracht zu ziehen. Auf diese Weise bekommst du garantiert die gewünschten Ergebnisse, ohne das Risiko, für zusätzliche Leistungen zu bezahlen, die dir nicht helfen, zu wachsen.