Wie reise ich am besten mit Hund?

reisen-mit-hund

Es gibt viele Gründe, Ihren Hund mit in den Urlaub zu nehmen. Hunde sind großartige Begleiter und können jede Reise angenehmer machen. Auch auf Reisen sorgen sie für Sicherheit.

Es gibt viele Gründe, Ihren Hund mit in den Urlaub zu nehmen. Hunde sind großartige Begleiter und können jede Reise angenehmer machen. Auch auf Reisen sorgen sie für Sicherheit.

Die Vorteile des Reisens mit Hund

Hier sind einige Gründe, warum Sie Ihren Hund mit in den Urlaub nehmen sollten:

  1. Hunde sind großartige Begleiter. Sie stehen Ihnen bei allen Aktivitäten zur Seite, an denen Sie im Urlaub teilnehmen. Dies kann dazu beitragen, die Reise angenehmer und entspannter zu gestalten.
  2. Hunde können auf Reisen Sicherheit und Geborgenheit bieten. Dies gilt insbesondere, wenn Sie alleine oder an einem unbekannten Ort reisen. Einen Hund bei sich zu haben, gibt Ihnen die Gewissheit, dass jemand da ist, der auf Sie aufpasst.
  3. Hunde können viel Spaß machen! Sie werden Sie während der gesamten Reise mit ihren albernen Possen und ihrer grenzenlosen Energie unterhalten.
  4. Hunde sind großartig für Kinder, weil sie helfen können, die Entwicklung sozialer Fähigkeiten zu fördern und Kindern Verantwortung beizubringen.
  5. Hunde sind eine tolle Möglichkeit, sich im Urlaub fit zu halten. Einigen Untersuchungen zufolge kann das Verbringen von Zeit mit Hunden unseren Blutdruck senken und Stress reduzieren.

Schließlich können Hunde eine große Hilfe sein, wenn es darum geht, neue Leute kennenzulernen. Studien haben gezeigt, dass Menschen eher auf jemanden zugehen, wenn sie mit einem Hund Gassi gehen. Wenn Sie also auf Reisen neue Freunde kennenlernen möchten, sollten Sie in Betracht ziehen, Ihren pelzigen Freund mit auf die Reise zu nehmen.

reisen-mit-hund

Die Nachteile des Reisens mit einem Hund

Es gibt mehrere Nachteile beim Reisen mit einem Hund, die berücksichtigt werden sollten, bevor Sie sich auf den Weg machen. Einer ist, dass nicht alle Hotels oder Airbnbs Hunde zulassen, sodass Ihre Optionen für die Unterkunft möglicherweise begrenzt sind.

Außerdem sind Hunde an einigen öffentlichen Orten wie Museen nicht erlaubt, sodass Sie sie möglicherweise zurücklassen müssen, während Sie die Gegend erkunden.

Schließlich kann das Reisen für Hunde stressig sein und sie können sich möglicherweise nicht gut an die neue Umgebung gewöhnen, was zu einer weniger angenehmen Reise für Sie beide führen kann.

Tipps, um das Reisen mit Hund zu erleichtern

Eine der besten Möglichkeiten, mit einem Hund zu reisen, besteht darin, dafür zu sorgen, dass er sich wohlfühlt und alles hat, was er braucht. Hier sind ein paar Tipps, um das Reisen mit Ihrem Hund zu erleichtern:

  • Beginnen Sie damit, Ihren Hund daran zu gewöhnen, im Auto zu sitzen. Machen Sie zunächst kurze Fahrten um den Block und steigern Sie allmählich die Distanz. Dies wird ihnen helfen, sich an die Autofahrt zu gewöhnen und auf Reisen ruhig zu bleiben.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie alle wichtigen Dinge für Ihren Hund einpacken, einschließlich Futter, Wasser, Spielzeug und alle Medikamente, die er möglicherweise benötigt. Es ist auch eine gute Idee, eine Decke oder ein Bettzeug mitzubringen, auf dem sie schlafen können.
  • Wenn Sie tatsächlich unterwegs sind, sollten Sie regelmäßig Pausen einlegen, damit Ihr Hund die Beine vertreten und sich erleichtern kann. Dadurch wird verhindert, dass sie bei langen Autofahrten zu unruhig werden.

Was tun, wenn Sie Ihren Hund nicht mitbringen können?

Obwohl viele Hunde gerne reisen, kann es vorkommen, dass es nicht möglich ist, Ihren vierbeinigen Freund mitzubringen. Ob Geschäftsreise, Familienurlaub oder Umzug in eine haustierfreie Wohnung, es gibt ein paar Dinge, die Sie tun können, um sicherzustellen, dass Ihr Welpe glücklich und gesund ist, während Sie weg sind.

Stellen Sie zunächst sicher, dass Ihr Hund über alle Impfungen auf dem neuesten Stand ist und ein sauberes Gesundheitszeugnis vom Tierarzt hat. Dies trägt dazu bei, dass jeder von Ihnen genutzte Zwinger oder Pension bequem Ihren Hund aufnehmen kann.

Wenden Sie sich als Nächstes an Freunde, Familie oder einen professionellen Tiersitter, der während Ihrer Abwesenheit nach Ihrem Hund sehen kann.

Es ist auch eine gute Idee, Ihren Hund bei seinem normalen Fütterungs- und Bewegungsplan zu halten, damit er nicht zunimmt oder sich einsam fühlt.

Wenn Sie einen Zwinger nutzen möchten, fragen Sie unbedingt, ob dort Plätze verfügbar sind, bevor Sie Ihre Reise buchen.

Fazit: Lohnt sich das Reisen mit Hund?

Bei der Entscheidung, ob Sie mit oder ohne Hund reisen, gibt es einige Dinge zu beachten. Erstens, ist der Hund gut erzogen und in der Lage, in einer neuen Umgebung zu leben? Zweitens, können die Unterkünfte, in denen Sie übernachten, ein Haustier unterbringen? Und zu guter Letzt: Lohnen sich die Reisekosten für ein Haustier?

Im Allgemeinen kann das Reisen mit einem Hund sowohl für Sie als auch für Ihren pelzigen Freund eine großartige Erfahrung sein. Hunde sind für ihre Loyalität und Kameradschaft bekannt, daher kann es sehr beruhigend sein, sie auf einer Reise an Ihrer Seite zu haben. Außerdem sind Hunde oft großartige Eisbrecher – Menschen sind in der Regel offener und freundlicher gegenüber jemandem, der mit einem niedlichen Welpen reist.

Allerdings gibt es definitiv einige Herausforderungen, die mit dem Mitbringen eines Hundes in den Urlaub einhergehen.