Was macht Adobe Illustrator so besonders?

Adobe Illustrator

Wenn du beeindruckende Illustrationen erstellen willst, solltest du Adobe Illustrator kennen. Diese Designanwendung wurde 1985 für den Apple Macintosh entwickelt. Sie wurde 1985 zum ersten Mal veröffentlicht und wurde mit der Veröffentlichung von Creative Cloud auf die neueste Version aktualisiert. Hier findest du einen Überblick über die Funktionen von Adobe Illustrator. Wenn du dich schon immer gefragt hast, was diese Software so besonders macht, lies weiter! Hier sind ein paar Möglichkeiten, um loszulegen. Wenn du die richtige Software hast, kannst du im Handumdrehen wunderschöne Grafiken erstellen!

Versionen von Adobe Illustrator

Die Liste der Adobe Illustrator-Versionen umfasst die Desktop-Version der Software. Die aktuellste Desktop-Version ist Illustrator 26. Sie wird im Oktober 2021 von der iPad-Version abgelöst. Zu den Illustrator-Updates gehören Fehlerbehebungen und Leistungsoptimierungen. Illustrator enthält auch neue Funktionen wie die Möglichkeit, die Zeichenfläche zu drehen. Die Vorgängerversion war nur auf Macs verfügbar. Dieser Artikel befasst sich mit den Unterschieden zwischen den verschiedenen Versionen von Adobe Illustrator und gibt dir eine Vorstellung davon, was dich in jeder Version erwartet.

Creative Cloud ist Adobes cloudbasierter Abonnementdienst. Die erste Version von Illustrator CC wurde 2013 veröffentlicht und hieß Illustrator v17. Die neueste Version von Illustrator ist Illustrator CC 2020. Die Versionsnummern richten sich nach der Anzahl der Nutzer, die eine Gerätelizenz besitzen. Es ist ratsam, die Anforderungen deiner spezifischen Umgebung zu prüfen, bevor du eine neue Version herunterlädst. Die neueste Version ist in der Creative Cloud verfügbar. Diese Software ist mit vielen Plattformen kompatibel.

Illustrator CS3 wurde im Oktober 2003 veröffentlicht. Es führte 3-dimensionale Funktionen mit den Werkzeugen „Extrudieren“ und „Drehen“ ein. Illustrator CS3 enthielt außerdem ein verbessertes Farbbedienfeld und Steuerelemente für die Neuzuordnung. Diese Version fügte außerdem Live Color, mehrere Zuschneidebereiche und einen verbesserten Isolationsmodus hinzu. Die Liste der neuen Funktionen ist lang. In diesem Artikel haben wir die neuesten Funktionen und Vorteile von Illustrator vorgestellt. In der folgenden Tabelle sind einige der neuesten Adobe Illustrator-Versionen aufgeführt.

Die erste Version von Adobe Illustrator wurde 1987 für die Macintosh-Plattform veröffentlicht. Sie schlug sich nicht gut gegen die Macintosh-Version und wurde kritisiert, weil sie den Versionen 1.1 und 3.0 zu ähnlich war. Illustrator begann jedoch bald, den Markt zu dominieren und brachte weitere Versionen hervor. In den folgenden Jahren veröffentlichte Adobe die Version 4.0 für Windows und Illustrator 3.0 für den Mac. Außerdem wurde der Vorschaumodus eingeführt, der in den Macintosh-Versionen bis 1993 nicht verfügbar war.

Ebenenbasierte Anwendung

Eine der wichtigsten Eigenschaften einer ebenenbasierten Anwendung wie Adobe Illustrator ist die Möglichkeit, Grafiken zu verwalten. Komplexe Grafiken sind oft schwierig zu verwalten, da kleinere Teile unter größeren begraben werden. Das macht es schwierig, einzelne Teile auszuwählen und in ein Design zu integrieren. Die Ebenen in Illustrator bieten eine Lösung für dieses Problem. Ebenen funktionieren wie ein Ordner, den du nach Bedarf umorganisieren kannst. Du kannst Elemente ganz einfach von einer Ebene in eine andere verschieben und Unterordner in den Ordnern erstellen, die das Bildmaterial enthalten.

Im Gegensatz zu Rasterdateien werden skalierbare Vektorgrafiken von Adobe Illustrator erstellt. Diese Dateien enthalten keine Pixel, sondern bestehen aus mathematisch definierten Linien, Formen und Kurven. Diese Objekte werden gezielt auf Ebenen platziert und können unbegrenzt skaliert werden. Der Vorteil dieses Dateityps ist, dass er sich ideal für die Erstellung einer Vielzahl verschiedener Objekttypen eignet. Außerdem haben Illustrator-Dateien eine geringere Dateigröße als Rasterdateien, was sie zu einer guten Option für Benutzer macht, die schnell und effizient arbeiten wollen.

Wenn du das Apple Mac OS verwendest, kannst du die Datei mit einem Doppelklick im Finder öffnen und das System schlägt die beste kompatible Anwendung zum Öffnen der Datei vor. Die aktuelle Version von Mac OS ist Monterey Version 12.0.1. Alternativ kannst du die Apple Preview-Anwendung verwenden, um eine Vorschau verschiedener Dateiformate, einschließlich Illustrator-Dateien, anzuzeigen. Sie kann auch auf verschiedene Arten geöffnet werden, z. B. in Spalten- und Galerieansichten.

Ursprünglich wurde Adobe Illustrator für den Macintosh entwickelt, aber auch andere Plattformen wurden in Zukunft unterstützt. Die erste Windows-Version wurde 1987 veröffentlicht, aber die Unterstützung für andere Plattformen war nicht konsequent. Für die Plattformen NeXT, Digital Equipment Corporation Ultrix und Silicon Graphics IRIX war die Software nicht erhältlich. Im Jahr 1989 brachte Adobe eine Windows-Version von Illustrator heraus. Kritiker bemängelten, dass sie CorelDRAW unterlegen sei.

3D-ähnliche Effekte

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, in Adobe Illustrator 3D-ähnliche Effekte zu erzeugen. Du kannst zum Beispiel 3D-Text verwenden. Dazu wählst du alle Buchstaben aus und füllst sie mit Gelb. Alternativ kannst du das Farbbedienfeld verwenden, um die Textfarbe zu ändern. Drücke dazu die Tastenkombination Strg + Befehl + Umschalt + O. Mit diesem Tastaturkürzel kannst du das 3D-Werkzeug auf eine Vielzahl von Objekten anwenden.

Eine weitere Möglichkeit, 3D-ähnliche Effekte anzuwenden, ist die Erstellung einer Ebene in Illustrator. Indem du Text und Formen übereinander legst, kannst du die Illusion von 3D-Tiefe erzeugen. Wenn du nach einem realistischeren Effekt suchst, verwende die Ebene „Skylight“ in Illustrator. Das lässt die 3D-ähnlichen Objekte realistischer erscheinen. Es ist auch möglich, die Farbe eines Objekts zu ändern, um einen 3D-ähnlichen Effekt zu erzeugen.

Du kannst 3D-ähnliche Effekte auch mit dem Stift-Werkzeug erzeugen. Mit diesem Werkzeug kannst du die Form von Objekten in 2D manipulieren. Du kannst ein Dreieck verwenden und es versetzen, um eine Zylinder- oder Kegelform zu erzeugen. Du kannst auch ein Objekt aufblasen, z. B. einen Luftballon. Mit dieser Funktion kannst du auch Schatten auf ein Objekt anwenden. Sobald der Schatten hinzugefügt wurde, kannst du ihn wieder auswählen und erneut verwenden.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Kugeln in Illustrator zu erstellen. Die einfachste Methode ist, mit dem Ellipse-Werkzeug (L) einen Halbkreis zu erstellen. Achte darauf, dass der Kreis 60pt x 60pt groß ist. Als Nächstes musst du den Ankerpunkt am äußersten linken Punkt und den Pfad zwischen den Ankerpunkten löschen. Wenn du damit fertig bist, öffne das Bedienfeld 3D und Materialien und klicke auf den Befehl Drehen. Wenn du das getan hast, wird dein Halbkreis zu einer Kugel.

Adobe Illustrator

Anpassbarer Arbeitsbereich

Die neue Version von Adobe Illustrator enthält viele neue Werkzeuge und Funktionen. Bei so vielen Optionen kann es schwierig sein, sich für ein Werkzeug zu entscheiden. Du kannst deinen Arbeitsbereich jedoch anpassen, um die Werkzeuge und Bedienfelder nach deinen Vorlieben zu organisieren. Die folgenden Schritte führen dich durch den Prozess der Anpassung deines Arbeitsbereichs. Mit dem Arbeitsbereich-Umschalter kannst du das Layout deines Arbeitsbereichs ändern. Sobald du den Arbeitsbereich geändert hast, kannst du Werkzeuge verschieben oder entfernen, indem du sie anklickst und gedrückt hältst oder sie vom Stapel wegführst. Du kannst Arbeitsbereiche auch schließen, indem du auf die Schaltfläche X klickst.

Nachdem du deinen Arbeitsbereich an deine Anforderungen angepasst hast, kannst du dein neues Layout speichern. Klicke im Dialogfeld zum Speichern des Arbeitsbereichs auf die Schaltfläche „Speichern“ und gib einen eindeutigen Namen für deinen Arbeitsbereich ein. Du kannst so viele Arbeitsbereiche speichern, wie du willst. Wenn du deine Meinung änderst, kannst du die Änderungen leicht rückgängig machen oder zum Standardarbeitsbereich zurückkehren. Außerdem spart das Erstellen neuer Arbeitsbereiche Zeit. Das Beste an dieser Funktion ist, dass sie so einfach zu benutzen ist!

Ein benutzerdefinierter Arbeitsbereich in Illustrator ermöglicht es dir, verschiedene Arbeitsbereiche für unterschiedliche Projekte festzulegen. Standardmäßig gibt es in Illustrator einen Arbeitsbereich für jeden Zweck. Du kannst so viele Arbeitsbereiche erstellen, wie du brauchst, oder du kannst die Standardarbeitsbereiche als Vorlage verwenden, um deinen Arbeitsbereich zu personalisieren. Wenn du dich nicht mit den Standardarbeitsbereichen herumschlagen willst, klicke einfach auf die Schaltfläche „Arbeitsbereich anpassen“ oben im Illustrator-Fenster und benenne ihn nach deinen Wünschen.

Eine weitere Funktion für benutzerdefinierte Arbeitsbereiche ist die Möglichkeit, eigene Paletten zu erstellen. Diese Funktion ist nützlich für Designer, die das Layout eines Arbeitsbereichs sehen wollen, bevor sie ein Projekt beginnen. Diese Option ist hilfreich für Menschen, die lange arbeiten und einen Arbeitsbereich brauchen, in dem sie bequem arbeiten können. Wenn du den Arbeitsbereich in Adobe Illustrator anpassen kannst, kannst du einen optimierten Arbeitsablauf schaffen. Also, passe deinen Arbeitsbereich mit der benutzerdefinierten Palette an und beginne, die bestmögliche Arbeit zu erstellen!

Kompatibel mit Inkscape

Die Inkscape-Erweiterung ist nicht mehr mit Python 2 kompatibel, da Python 3 jetzt die Standardsprache für Inkscape ist. Wenn du eine Erweiterung für Inkscape entwickelst, solltest du Python 2.7 oder 3.5 anvisieren, da Python 2 veraltet ist. Das Windows-Paket wird mit Python 3 (derzeit Version 3.7) ausgeliefert, enthält aber nicht Python 2. Außerdem fügt sich der Befehl inkscape beim Start in den Suchpfad ein. Du musst dies aktivieren, damit deine Erweiterung richtig funktioniert.

Du solltest auch beachten, dass inkscape jedes Element unabhängig skaliert. Daher wird ein Bild mit einer Zeile in Version 0.91 immer noch einen Zoll lang sein. Um deine SVG-Quelle größer zu machen, ändere die Größe von 90 auf 96 Pixel. Das ist wichtig, wenn du Pfaddaten verwenden willst, was für Plotter oder 3D-Drucker nützlich ist. Diese Methode hat jedoch einen Nachteil, denn wenn du jedes Element einzeln skalierst, verändert sich das Erscheinungsbild des Bildes, und in manchen Fällen kann sie fehlschlagen.

Eine wichtige Änderung in der Inkscape-Codebasis wurde von Thomas Holder vorgenommen. In der neuen Version wird der Ursprung des Dokuments auf die linke obere Ecke gesetzt, was besser mit den in SVG-Daten gespeicherten Koordinaten übereinstimmt. Diese Änderung erfordert Einheitenumrechnungen, daher solltest du deine Einstellungen entsprechend anpassen. Du kannst das neue Verhalten aber auch in den Voreinstellungen abschalten. Öffne dazu Bearbeiten – Voreinstellungen – Schnittstelle und ändere die y-Achse so, dass sie nach unten zeigt.

Du kannst auch das Scrollrad oder die Bildlaufleisten benutzen, um dich in Inkscape zu bewegen. Wenn du die Ansicht auf einen anderen Teil der Leinwand verschieben willst, kannst du das Scrollrad festhalten und hineinklicken. Dadurch wird das Scrollrad als vier Punkte angezeigt. Wenn du auf die Nummer fünf klickst, gelangst du zurück zur Leinwand. Wenn es darum geht, sich zu bewegen, ist Inkscape mit den meisten modernen Browsern kompatibel. Wenn dein Browser nicht mit Inkscape kompatibel ist, musst du eventuell eine andere Version ausprobieren.