Was ist ein Quantencomputer – einfach erklärt?


Quantencomputer sind eine Art von Computern, die winzige Teilchen, sogenannte „Quantenbits“, anstelle von normalen Bits zum Speichern und Verarbeiten von Informationen verwenden. Diese Quantenbits können sich gleichzeitig in vielen verschiedenen Zuständen befinden. Dadurch können Quantencomputer viele verschiedene Berechnungen auf einmal durchführen und sind viel schneller als normale Computer.

Es ist so, als ob ein Haufen winziger Maschinen zusammenarbeiten würde, um ein Problem zu lösen, anstatt nur eine große Maschine zu haben.

Wie viele Zustände kann ein Quantenbit haben?

Ein Quantenbit, oder kurz „Qubit“, kann in mehreren Zuständen gleichzeitig existieren. Das liegt daran, dass ein Qubit auf einer Eigenschaft von Teilchen basiert, die „Quantensuperposition“ genannt wird. Bei der Quantensuperposition kann ein Teilchen in mehreren Zuständen gleichzeitig existieren, wodurch ein Qubit mehr Informationen darstellen kann als ein normales Bit.

Die genaue Anzahl der Zustände, die ein Qubit einnehmen kann, hängt von der spezifischen Art des Quantencomputers und der Art seiner Programmierung ab. Im Allgemeinen kann ein Qubit jedoch mehr Zustände annehmen als ein normales Bit, was Quantencomputer leistungsfähiger macht.

blue and black ball on blue and white checkered textile
Foto: Michael Dziedzic

Wie viel schneller ist ein Quantencomputer im Vergleich zu einem Gaming-PC?

Quantencomputer sind bei bestimmten Arten von Berechnungen viel schneller als normale Computer, einschließlich Spiele-PCs. Das liegt daran, dass Quantencomputer Quantenbits oder „Qubits“ verwenden, die in mehreren Zuständen gleichzeitig existieren können. Dadurch kann ein Quantencomputer viele Berechnungen gleichzeitig durchführen, wodurch er bei bestimmten Problemen viel schneller sein kann als ein normaler Computer.

Allerdings sind nicht alle Arten von Problemen für Quantencomputer geeignet, und es gibt noch viele Herausforderungen beim Bau praktischer Quantencomputer zu bewältigen. Daher ist es schwierig, die Geschwindigkeit eines Quantencomputers mit der eines Spiele-PCs im Allgemeinen zu vergleichen.

Welche Probleme kann ein Quatum-Computer lösen?

Quantencomputer sind am leistungsstärksten bei der Lösung bestimmter Arten von Problemen, z. B. bei Problemen, die eine große Anzahl von Möglichkeiten beinhalten, die durchsucht werden müssen. Mit Quantencomputern können Sie zum Beispiel schnell die Primfaktoren einer sehr großen Zahl finden, ein Problem, für dessen Lösung normale Computer sehr lange brauchen. Sie können auch verwendet werden, um das Verhalten von Teilchen in einem Quantensystem zu simulieren, was Forschern helfen kann, mehr über die grundlegende Natur des Universums zu verstehen. Im Allgemeinen sind Quantencomputer am besten geeignet, um Probleme zu lösen, die eine große Menge komplexer Daten und viele mögliche Lösungen beinhalten.

Foto: Tai Bui

Welche Beispiele gibt es?

Sicher, hier sind einige Beispiele für Probleme, für deren Lösung sich Quantencomputer besonders gut eignen:

  • Primfaktorzerlegung: Die Primfaktoren einer großen Zahl zu finden, ist für normale Computer ein sehr schwieriges Problem, aber auf einem Quantencomputer kann es schnell gelöst werden.
  • Quantensimulation: Mit Quantencomputern lässt sich das Verhalten von Teilchen in einem Quantensystem simulieren, was Forschern helfen kann, mehr über die grundlegende Natur des Universums zu erfahren.
  • Optimierungsprobleme: Quantencomputer können zur Lösung von Optimierungsproblemen eingesetzt werden, bei denen es darum geht, die beste Lösung aus einer großen Anzahl von Möglichkeiten zu finden. Ein Quantencomputer könnte zum Beispiel dazu verwendet werden, die kürzeste Route für einen Lieferwagen durch eine Stadt zu finden.
  • Maschinelles Lernen: Quantencomputer können verwendet werden, um Algorithmen für maschinelles Lernen schneller und effizienter zu trainieren als normale Computer.
  • Kryptographie: Quantencomputer können dazu verwendet werden, bestimmte Arten der Verschlüsselung zu brechen, die derzeit als sicher gelten. Das bedeutet, dass Quantencomputer verwendet werden könnten, um verschlüsselte Nachrichten zu lesen oder neue, sicherere Formen der Verschlüsselung zu schaffen.
  • Entdeckung von Medikamenten: Mit Quantencomputern lässt sich das Verhalten von Molekülen simulieren, was Forschern helfen kann, neue Medikamente zu entwickeln und zu verstehen, wie sie mit dem Körper interagieren.

Dies sind nur einige Beispiele für die Arten von Problemen, die Quantencomputer lösen können. Da die Forscher weiterhin neue Quantenalgorithmen und -hardware entwickeln, werden sich die möglichen Anwendungen von Quantencomputern weiter ausweiten.

Neueste Beiträge