Tipps zur Nutzung von WhatsApp

Wenn du nicht weißt, was WhatsApp ist, lies weiter, um mehr zu erfahren. WhatsApp ist eine mobile Messaging-App, die die Internetverbindung deines Telefons nutzt, um Nachrichten zu senden und zu empfangen. Wenn du dein Datenvolumen überschreitest, musst du dafür extra bezahlen. Aber wusstest du, dass du über WhatsApp sogar Zahlungen an deine Kontakte tätigen kannst? Hier sind ein paar Tipps für die Nutzung dieser App. Wir hoffen, dass diese Tipps dir helfen, das Beste aus deinem WhatsApp-Erlebnis zu machen.

Wenn du nicht weißt, was WhatsApp ist, lies weiter, um mehr zu erfahren. WhatsApp ist eine mobile Messaging-App, die die Internetverbindung deines Telefons nutzt, um Nachrichten zu senden und zu empfangen. Wenn du dein Datenvolumen überschreitest, musst du dafür extra bezahlen. Aber wusstest du, dass du über WhatsApp sogar Zahlungen an deine Kontakte tätigen kannst? Hier sind ein paar Tipps für die Nutzung dieser App. Wir hoffen, dass diese Tipps dir helfen, das Beste aus deinem WhatsApp-Erlebnis zu machen.

WhatsApp ist eine mobile Messaging-App

WhatsApp ist eine beliebte mobile Messaging-App, die zu Facebook gehört. Sie wurde 2009 von ehemaligen Yahoo-Mitarbeitern gegründet, die einen Messaging-Dienst für die breite Masse aufbauen wollten. Die App wuchs schnell auf 250.000 Nutzer an und führte eine Abo-Gebühr ein, um das Wachstum zu bremsen. Dann kaufte Facebook WhatsApp und seitdem ist die App auf über eine Milliarde Nutzer/innen angewachsen. Es ist möglich, deinen Freunden und deiner Familie kostenlose Textnachrichten zu schicken, aber es kann sein, dass du dafür Gebühren von deinem Mobilfunkanbieter zahlen musst.

WhatsApp war die erste mobile Messaging-App, die kostenloses internetbasiertes Messaging anbot. Seit ihrer Einführung hat sich die App mit über 1,5 Milliarden Nutzern zum beliebtesten Messaging-Dienst der Welt entwickelt. Sie funktioniert auch gut als Instant Messaging App, ohne Grenzen. Sie erfordert ein kompatibles Smartphone und eine Telefonnummer und ist daher einfach zu benutzen. Darüber hinaus kann WhatsApp nicht nur für Nachrichten genutzt werden. Hier sind einige der beliebtesten Einsatzmöglichkeiten der App.

In Spanien wird sie für den Nachrichtenkonsum genutzt, während sie in Italien vor allem für gesundheitsbezogene Zwecke verwendet wird. Laut Statista nutzt mehr als die Hälfte der Befragten WhatsApp für gesundheitsbezogene Zwecke, z. B. um Termine zu vereinbaren. In Frankreich steht WhatsApp nach dem Facebook Messenger an zweiter Stelle, aber in den Schwellenländern hat es mit starker Konkurrenz zu kämpfen. In Japan dominieren LINE und WeChat den mobilen Messaging-Markt. In den USA ist WhatsApp noch relativ unbekannt, aber in Europa ist es eine beliebte mobile Messaging-App.

Die Meta App-Familie besteht aus Facebook App, Instagram, Messenger by Meta und WhatsApp. Zusammen haben diese Apps fast sechs Milliarden monatlich aktive Nutzer/innen weltweit und übertreffen damit ihre Konkurrenten in Bezug auf die Anzahl der aktiven Nutzer/innen. Und mit zwei Milliarden Nutzern weltweit ist WhatsApp der Marktführer im Bereich Messaging. Der Messenger von Meta hat inzwischen fast eine Milliarde Nutzer/innen. Er ist die am schnellsten wachsende Messaging-App der Welt. Was die Nutzerbasis angeht, hat WhatsApp mehr als doppelt so viele Nutzer wie Messenger.
Es nutzt die Internetverbindung deines Telefons zum Versenden von Nachrichten

WhatsApp nutzt die Internetverbindung deines Telefons, um Nachrichten zu senden und zu empfangen, und verbraucht daher einen Teil deines Datenvolumens, wenn du dich nicht in einem Wi-Fi-Netzwerk befindest. Wenn du WhatsApp außerhalb der Wi-Fi-Reichweite benutzt, kann dein Datenvolumen schnell aufgebraucht sein. Zum Glück kannst du deine Datennutzung im Auge behalten, indem du in den Einstellungen die Option „Netzwerknutzung“ auswählst. Dann kannst du deine Download-Einstellungen so anpassen, dass du weniger Daten verbrauchst. Ein weiterer Trick ist es, beim Telefonieren nicht zu viele Daten zu verbrauchen – versuche, zu telefonieren, anstatt Nachrichten zu senden und zu empfangen.

Eine weitere coole Funktion von WhatsApp ist die Möglichkeit, große Dateien zu senden und zu empfangen. Es unterstützt Dateien bis zu 100 MB und du kannst ZIP-Archive, HTML-Dateien und mehr verschicken. Und du kannst sogar deine Sprachnachrichten mit WhatsApp aufnehmen! Wenn du nicht gut tippen kannst, kannst du über die App Sprachnachrichten an deine Kontakte senden! WhatsApp ist mit den meisten Dateitypen kompatibel und ist kostenlos. Du kannst WhatsApp auf jedes der folgenden Geräte herunterladen:

Eine weitere großartige Funktion von WhatsApp ist die Möglichkeit, sowohl deine Wi-Fi als auch deine Mobilfunkverbindung zu nutzen. Das macht es perfekt für kleine Arbeitsgruppen oder Familien. WhatsApp ist nicht nur eine großartige Messaging-App, sondern du kannst damit auch Anrufe tätigen und entgegennehmen sowie Dokumente, Fotos und Videos austauschen. Und was noch besser ist: WhatsApp ist kostenlos! Du musst dich nicht um die Kosten für internationale Anrufe und SMS kümmern, da die App die Internetverbindung deines Telefons nutzt.

Wenn du WhatsApp nutzt, solltest du die Nutzungsbedingungen lesen, bevor du sie akzeptierst. Wenn du den Änderungen nicht zustimmst, kann es sein, dass du mit WhatsApp keine Nachrichten senden oder Benachrichtigungen erhalten kannst. Wenn du den Dienst jedoch weiterhin nutzen möchtest, kannst du Lesebestätigungen und andere Benachrichtigungen einfach abschalten. Und vergiss nicht, dich für die neuesten Updates der App anzumelden. Das ist der schnellste Weg, um sicherzustellen, dass du dir keine Sorgen um Spam machen musst!

Es fallen zusätzliche Kosten an, wenn du dein Datenvolumen überschreitest

Die Nutzung von WhatsApp verbraucht deine mobilen Daten, wenn du nicht mit einem Wi-Fi-Netzwerk verbunden bist. Das bedeutet, dass du dein Datenkontingent überschreiten könntest, wenn du mehr Daten verbrauchst, als du in deinem Vertrag hast. Um dies zu verhindern, kannst du die Option „Niedrige Datennutzung“ auf deinem iPhone oder Android-Gerät aktivieren. Du kannst WhatsApp auch daran hindern, Multimediadateien herunterzuladen, wenn du es nicht ausdrücklich untersagst.

Obwohl die Anwendung kostenlos ist, kann es überraschen, wenn du feststellst, dass du bei der Nutzung der App dein Datenvolumen überschreitest. Du kannst deine Datennutzung jedoch ganz einfach in den Einstellungen überprüfen. Wenn du dein Datenkontingent überschreitest, berechnet WhatsApp dir zusätzliche Kosten. Um dies zu vermeiden, solltest du sicherstellen, dass du mit einem WLAN verbunden bist, wenn du datenintensive Funktionen der App nutzt. Wenn dein Datenvolumen vor der nächsten Monatsrechnung zur Neige geht, nutze stattdessen eine WLAN-Verbindung.

WhatsApp hat die Änderungen an seinen Nutzungsbedingungen etwas kompliziert gemacht, aber du kannst sie trotzdem vermeiden, indem du bestimmte Einstellungen anpasst. Du kannst die App anweisen zu warten, bis du mit einem Wi-Fi-Netzwerk verbunden bist, um deine Daten zu sichern. Android-Nutzer können diese Einstellung unter Einstellungen, Chats, Chat-Backup vornehmen. iOS-Nutzer müssen zu Einstellungen, Mobilfunk, iCloud Drive gehen. Deaktiviere dann die automatischen Mediendownloads, indem du die Option auf „Nur mobile Daten“ stellst.

Wenn du die Datennutzungswarnungen auf deinem Smartphone eingerichtet hast, kannst du überwachen, wie viele Daten WhatsApp verbraucht. Wenn du dein Datenkontingent überschreitest, solltest du wissen, wie viel Musik du herunterlädst. Wenn du diese Informationen zur Hand hast, kannst du den Überblick darüber behalten, wie viele Daten du verbrauchst, und deinen Verbrauch reduzieren. Bedenke jedoch, dass Benachrichtigungen bis zu 48 Stunden alt sein können, so dass es unmöglich ist, deinen tatsächlichen Datenverbrauch anhand dieser Informationen zu schätzen.

Weitere Quellen: