Schöne Mädchennamen für deine Tochter

Mädchennamen

Wenn du auf der Suche nach einem schönen Mädchennamen für deine Tochter bist, bist du hier genau richtig. Im Folgenden findest du die Bedeutung und die gebräuchlichen Spitznamen der beliebtesten Mädchennamen. Um dir die Wahl des Namens für dein kleines Mädchen zu erleichtern, findest du außerdem Tipps zur Aussprache und Schreibweise. Wenn du dein Kind Lola nennen möchtest, sieh dir die Liste unten an. Lola ist ein spanischer weiblicher Name, der „Dame der Sorgen“ bedeutet. Es ist ein mutiger, weiblicher Name mit musikalischen Bezügen. Ein Ohrwurm von den Kinks ist Lola (Coca Cola), ein beliebtes Lied, um sich an diesen Namen zu erinnern.

Liste der beliebten Mädchennamen

Im vergangenen Jahr haben mehrere Namenskombinationen für Mädchen an Beliebtheit gewonnen. Die von Latinos dominierte Liste wurde von den Namen Liam, Noah und David angeführt, während weiße und asiatische Familien Isabella, Madison und Olivia bevorzugten. Auch prominente Namen wie Kylie Jenner und Aaliyah tauchen auf der Liste auf. Und ein Nachname, der auf dem Vornamen eines Mädchens basiert, Addison, wird immer beliebter.

Ein beliebter Jungenname ist Blake, der seit den 1940er Jahren in den Charts auftaucht. Kurzzeitig war er auch ein beliebter Mädchenname. Ein weiterer beliebter Name ist Burkhardt, der von dem deutschen Wort burgh kommt, was Festung bedeutet. Ein weiterer ungewöhnlicher Name ist Byron, der vom altenglischen Wort baron abgeleitet ist, das „Gehöft“ bedeutet. Es ist ein häufiger Nachname des Dichters Lord Byron.

Ein weiterer beliebter Name für Mädchen ist Mia, der eine Mischung aus spanischem und hebräischem Ursprung ist. Er ist ein beliebter Name in Mittelamerika, obwohl er in Großbritannien auch als Maia geschrieben wird. Tatsächlich war der Name der Maya auch die Mutter des griechischen Gottes Hermes. Die Römer gaben auch dem Monat Mai seinen Namen von Maia, einer Maya-Göttin. Ein Name wie Millie ist auch eine Option, obwohl er weniger verbreitet ist als Sophia.

Ein weiterer Name, der in den USA relativ ungewöhnlich ist, ist Adira. Dieser Name bedeutet auf Hebräisch „stark“, ist aber in den USA nicht sehr verbreitet. Ähnlich verhält es sich mit einem Namen wie Liam, der trotz seiner griechischen Herkunft einen Hauch von Hippie hat. Dennoch ist er ein toller Name für ein Mädchen, auch wenn er bei Jungen unbeliebt ist. Wie du siehst, gibt es eine große Vielfalt an Namen für Mädchen. Welcher ist also der richtige für deine Tochter?

Mädchennamen

Bedeutung von beliebten Mädchennamen

Wenn du auf der Suche nach einem einzigartigen und originellen Namen für dein kleines Mädchen bist, solltest du die folgenden Vorschläge in Betracht ziehen: Buffy (mit englischem und lateinischem Ursprung) ist eine beliebte Wahl. Der Name erinnert an einen Biber und hat einen romantischen Beiklang. Giselle (französischer Ursprung) könnte dich an eine gelbe Wildblume erinnern. Cher (französischer und englischer Ursprung) erinnert an die Filmfigur Cher Horowitz. Andere beliebte Mädchennamen sind: Lily (englischer Ursprung), Lily, und Ariel (aus derselben Quelle). Die Bedeutung dieser Namen ist nicht klar, aber einige beliebte Babynamen für Mädchen haben eine historische oder kulturelle Bedeutung.

Der aus dem Italienischen stammende Name Camila bedeutet „Dienerin“ und wurde um das Jahr 2000 populär. Chloe ist zwar eine neuere Wahl, hat aber eine uralte Bedeutung. Chloe bedeutet „Natur“ und lässt sich mit „grüner Spross“ übersetzen.

Mehrere Namen haben biblische Ursprünge. Sarah zum Beispiel stammt aus der Bibel, wo ihr Name „Prinzessin“ bedeutet. In biblischen Zeiten wurde dieser Name für die Frau von Abraham verwendet. Er wurde mit der Fernsehserie „Friends“ in Verbindung gebracht. Auch der Name Gwyneth (auch Gwenyth genannt) stammt vom französischen Wort „sophia“, was „Weisheit“ bedeutet. Im Griechischen bedeutet Sophia „Weisheit“ und erinnert an das Bild eines Olivenzweigs, ein Symbol des Friedens. Greta hingegen ist eine Ode an Greta Garbo (ein weiteres beliebtes böses Mädchen). Der Name ist auch in Varianten wie Nevaeh erhältlich, was „Himmel“ bedeutet.

Während viele Eltern die Namen ihrer Töchter aus ästhetischen Gründen wählen, haben die Namen, für die sich ihre Töchter entscheiden, oft eine wichtige Bedeutung. Pamela ist ein alter Klassiker in der Welt der Mädchennamen und wurde seit dem Beatles-Song „Michelle“ zu einer Pop-Ikone. Dank der Schauspielerin Michelle Obama und der ehemaligen First Lady Michelle Obama steht der Name trotz seiner Popularität seither immer noch ganz oben auf der Liste.

Unter den beliebten Mädchennamen ist Nora irischen Ursprungs. Er bedeutet „Licht“. Es gibt zwei verschiedene Entstehungsgeschichten zu diesem Namen. Eine besagt, dass Nora eine Ableitung von Honora und Eleanor ist. Ein weiterer beliebter Name mit der Endung „a“ ist Isabella, der die gleiche Bedeutung wie Elizabeth hat. Diese beliebte Wahl ist eine gute Wahl für eine Tochter, die in den 1990er Jahren oder später geboren wurde.

Übliche Spitznamen für beliebte Mädchennamen

Die feminisierten Versionen einiger Jungennamen sind sehr beliebte Mädchennamen. Im Englischen findest du viele Beispiele: Elizabeth, Kate, Jane, Joan, Michaela, Petra, Patricia, und Roberta. Andere Namen mit einer deutlich weiblichen Note sind Jasmine, ein persischer Name, der „Geschenk“ bedeutet, oder Jessie. Einige beliebte Namen sind auch Kurzformen für ihre weiblichen Gegenstücke, darunter Cecelia, Jessie und Millie.

Viele Namen mit griechischen Wurzeln sind eine beliebte Wahl für Mädchen. Der Name Melony wird zum Beispiel oft zu Melony verkürzt, eine beliebte Wahl für ein kleines Mädchen. Andere gängige Spitznamen für beliebte Mädchennamen sind Olivia, Melony, Miranda, Natalia und Livvy. Einige Namen haben auch lateinische und griechische Wurzeln und werden oft als Babynamen verwendet. Olivia, nach der sizilianischen Schutzpatronin der Christen aus dem 9. Jahrhundert, ist ebenfalls eine schöne Wahl.

Im Gegensatz zu den beliebten Jungennamen schwanken die beliebten Mädchennamen oft mit der Popkultur. Im Jahr 1984 war zum Beispiel Katherine Hepburn einer der beliebtesten Mädchennamen, aber jetzt ist es Isla Fisher. Die Social Security Administration sammelt Daten über Babynamen und schließt Namen aus, die in den Vereinigten Staaten weniger als fünf Mal vorkommen. Trotz ihrer Beliebtheit sind viele Spitznamen für beliebte Mädchen häufiger als die eigentlichen Namen.

Der Name Kayden hat einen keltischen und hebräischen Ursprung und ist eine Variante von Cadan. Andere beliebte Namen sind Louis, was auf keltisch Bär bedeutet, Oliver (aus dem Lateinischen), was Olivenbaum bedeutet, und Oscar, was Speer Gottes bedeutet. Diese Namen sind erstaunlich vielfältig und es gibt unzählige Spitznamen für beliebte Mädchen. Es gibt einen Namen für jeden Mädchengeschmack. Bei so viel Auswahl findest du bestimmt einen Namen, der perfekt zu deinem kleinen Mädchen passt. Und obwohl die Wahl des Spitznamens immer persönlich ist, kannst du ihn mit einer kreativen Note zu etwas Besonderem machen.

Leicht zu buchstabierende und auszusprechende Mädchennamen

Wenn du deinem Mädchen einen lustigen Namen geben willst, dann ist ein leicht zu buchstabierender und auszusprechender Name wahrscheinlich die beste Wahl für dich. Es gibt viele tolle Möglichkeiten, die du in Betracht ziehen kannst. Einige der beliebtesten Mädchennamen sind unten aufgeführt. Ava zum Beispiel ist ein sehr beliebter kurzer Name und kommt aus dem Arabischen. Ein anderer süßer Name ist Eve, die Kurzform von Evelyn. Alternativ kannst du auch einen der beliebten geschlechtsneutralen Babynamen wie Eve, Evelyn oder Pam wählen. Diese Namen sind kurz und leicht auszusprechen, so dass sie sowohl für Jungen als auch für Mädchen geeignet sind.

In den späten 1800er Jahren war Elnora eine von Hiobs Töchtern. Sie war auch unter dem Namen Jemima bekannt. Sie war auch in der Frauenwahlrechtsbewegung aktiv und diente als erste Präsidentin des Dunkirk Political Equity Club und als Pressesprecherin der National Woman Suffrage Association. Ein weiterer beliebter Mädchenname ist Emmeline, der „Emma-line“ ausgesprochen wird. Die Schreibweise ist in beiden Sprachen im Wesentlichen gleich, aber die erstere wurde wegen ihrer einfachen Aussprache bevorzugt.

Roohi ist ein weiterer Name, der in Indien und Teilen des Nahen Ostens beliebt ist. Seine Aussprache ist nicht schwer zu meistern und seine Bedeutung bedeutet „geliebte, aufsteigende Seele“. Roohi Berde ist eine indische Schauspielerin und Filmregisseurin, die vor allem für ihre Rolle in Aa Gale Lag Jaa (1973) bekannt ist. Roohi ist nicht nur ein Mädchenname, sondern ein ethnisch vielfältiger Name mit einer reichen Geschichte sowohl in Indien als auch im Iran.

Der Name Gia ist eine weitere gute Wahl für einen Mädchennamen. Ursprünglich wurde Gia mit Gianna in Verbindung gebracht und daher oft als Spitzname verwendet. In der Neuzeit wurde er jedoch als kürzerer Name begrüßt. Gia wird „gee-ah“ ausgesprochen, was einfach zu sagen ist. Der Name hat auch einen besonderen Platz in Disneys weiblichem Kanon, weil er die Schwester von Ariel ist.