Google Medic Update: Das Gute, das Schlechte und das Hässliche

google-search

Im August 2018 veröffentlichte Google ein umfangreiches Update für seinen Suchmaschinenalgorithmus. Das „Google Medic Update“ genannte Update sollte die Suchergebnisse für gesundheitsbezogene Suchanfragen verbessern. Aber wie alles bei Google wurde auch das Medic Update sowohl gelobt als auch kritisiert. In diesem Beitrag werfen wir einen Blick auf das Gute, das Schlechte und das Hässliche des Google Medic Updates. Bleib dran!

Im August 2018 veröffentlichte Google ein umfangreiches Update für seinen Suchmaschinenalgorithmus. Das „Google Medic Update“ genannte Update sollte die Suchergebnisse für gesundheitsbezogene Suchanfragen verbessern. Aber wie alles bei Google wurde auch das Medic Update sowohl gelobt als auch kritisiert. In diesem Beitrag werfen wir einen Blick auf das Gute, das Schlechte und das Hässliche des Google Medic Updates. Bleib dran!

Was ist das Google Medic Update und was bedeutet es für den Traffic auf deiner Website oder deinem Blog?

Das Google Medic Update ist ein umfassendes Algorithmus-Update, das am 1. August 2018 veröffentlicht wurde. Dieses Update zielt auf Websites im Bereich „Your Money or Your Life“ (YMYL) ab. YMYL-Websites sind Websites, die einen direkten Einfluss auf die Gesundheit oder das finanzielle Wohlergehen einer Person haben können.

In der Vergangenheit gab es bereits andere Algorithmus-Updates, die auf bestimmte Nischen abzielten, wie z. B. das Panda-Update (das auf minderwertige Inhalte abzielte) und das Penguin-Update (das auf Link-Spam abzielte). Das Medic-Update ist jedoch anders, denn es ist ein breit angelegtes Update, das jede Website im JMJ-Bereich betreffen kann.

Bislang scheinen die Auswirkungen des Medic Updates überwiegend positiv zu sein. Google hat erklärt, dass das Ziel dieses Updates darin besteht, die Qualität der Suchergebnisse für gesundheitsbezogene Suchanfragen zu verbessern. Und nach den ersten Daten zu urteilen, scheint dies auch gelungen zu sein.

google-search

Es gibt ein paar Schlüsselfaktoren, die für die positiven Auswirkungen des Medic-Updates verantwortlich sind:

  1. Googles verstärkter Fokus auf E-A-T (Expertise, Authoritativeness, and Trustworthiness).
  2. Die Herabstufung von minderwertigen Inhalten.
  3. Die Herabstufung von dünnen oder affiliate-lastigen Inhalten.
  4. Das Downranking von Seiten mit manipulativen oder irreführenden User Experience-Elementen (wie Popups).
  5. Das Upranking von frischen Inhalten.
  6. Das Upranking autoritativer Inhalte.

Die gute Nachricht: Der organische Traffic auf deiner Website könnte gestiegen sein.

Wenn deine Website im YMYL-Bereich angesiedelt ist und du seit dem 1. August 2018 einen Anstieg des organischen Traffics verzeichnet hast, ist es wahrscheinlich, dass das Medic Update dafür verantwortlich ist. Das Hauptziel des Updates war es, die Qualität der Suchergebnisse für gesundheitsbezogene Suchanfragen zu verbessern. Websites, die einen Anstieg des Traffics verzeichnet haben, bieten also möglicherweise relevantere und nützlichere Informationen für diese Art von Suchanfragen.

Die schlechte Nachricht: Der organische Traffic auf deiner Website könnte zurückgegangen sein!

Wenn deine Website im YMYL-Bereich angesiedelt ist und du seit dem 1. August 2018 einen Rückgang des organischen Traffics verzeichnet hast, ist es möglich, dass das Medic-Update dafür verantwortlich ist. Google hat erklärt, dass das Ziel dieses Updates darin besteht, die Qualität der Suchergebnisse für gesundheitsbezogene Suchanfragen zu verbessern. Websites, die einen Rückgang der Besucherzahlen verzeichnen, bieten also möglicherweise nicht die relevantesten und nützlichsten Informationen für diese Art von Suchanfragen.

Es gibt einige Faktoren, die zu einem Rückgang der Besucherzahlen nach dem Medic Update führen könnten:

  1. Googles verstärkter Fokus auf E-A-T (Expertise, Authoritativeness, and Trustworthiness). Wenn deine Website kein starkes E-A-T-Signal hat, wird sie möglicherweise schlechter gerankt.
  2. Die Herabstufung von minderwertigen Inhalten. Wenn deine Website minderwertige Inhalte hat, kann sie im Ranking herabgestuft werden.
  3. Die Herabstufung von dünnen oder Affiliate-lastigen Inhalten. Wenn deine Seite viele dünne oder affiliate-lastige Inhalte hat, wird sie möglicherweise herabgestuft.
  4. Die Herabstufung von Seiten mit manipulativen oder irreführenden User Experience-Elementen (wie Popups). Wenn deine Website Seiten mit manipulativen oder irreführenden Elementen enthält, werden diese möglicherweise herabgestuft.
  5. Das Up-Ranking von frischen Inhalten. Wenn deine Seite keine neuen Inhalte hat, wird sie möglicherweise herabgestuft.
  6. Das Up-Ranking von maßgeblichen Inhalten. Wenn deine Website keine maßgeblichen Inhalte hat, wird sie möglicherweise im Ranking herabgestuft.

Die hässliche Wahrheit – wir wissen nicht alles über das Medic Update!

google-medic

Die hässliche Wahrheit – einige Websites wurden durch das Update komplett zerstört

Bei einigen Websites im YMYL-Bereich ist der Traffic seit der Einführung des Medic-Updates um 50 % oder mehr eingebrochen. Das ist ein verheerender Schlag für jede Website, aber besonders schmerzhaft ist es für Websites, die stark auf organischen Traffic angewiesen sind, um Leads oder Verkäufe zu generieren.

Wenn du den größten Teil deines Traffics verlierst, verlierst du auch den größten Teil deines Umsatzes. Und für manche Unternehmen kann ein massiver Rückgang der Besucherzahlen bedeuten, dass sie ihre Türen für immer schließen müssen.

Die gute Nachricht ist, dass es Maßnahmen gibt, die du ergreifen kannst, um deinen verlorenen Traffic wiederherzustellen. Google hat erklärt, dass das Ziel des Medic-Updates darin besteht, die Qualität der Suchergebnisse für gesundheitsbezogene Suchanfragen zu verbessern. Wenn deine Website also von dem Update betroffen ist, musst du wahrscheinlich einige Änderungen vornehmen, um die Qualität deiner Inhalte zu verbessern.
Wie du dich erholst, wenn deine Website von dem Update betroffen ist

Der erste Schritt besteht darin, die Qualität deiner Inhalte zu überprüfen. Wenn du minderwertige Inhalte hast, müssen sie umgeschrieben oder entfernt werden. Wenn du dünne oder Affiliate-lastige Inhalte hast, musst du sie ausbauen oder entfernen. Und wenn du Seiten mit manipulativen oder irreführenden Elementen hast, musst du sie korrigieren.

Sobald du deine Inhalte aufgeräumt hast, musst du damit beginnen, E-A-T-Signale aufzubauen. Das geht am besten, indem du dir ein paar hochwertige Backlinks von angesehenen Websites besorgst. Du kannst auch versuchen, dass deine Website in den Nachrichten, in beliebten Podcasts oder auf anderen Websites mit hohem Traffic erwähnt wird.

Schließlich musst du sicherstellen, dass du regelmäßig neue, hochwertige Inhalte veröffentlichst. So bleibt deine Website relevant und hat die Chance, für eine Vielzahl von Suchbegriffen zu ranken.

Wenn du diese Schritte unternimmst und sich dein Traffic nicht erholt, kann es sein, dass deine Seite von einer manuellen Aktion betroffen war. In diesem Fall musst du in der Search Console einen Antrag auf erneute Überprüfung bei Google einreichen.

Fazit: Das Medic Update ist ein wichtiges Algorithmus-Update, das erhebliche Auswirkungen auf die SEO-Landschaft hat.

Tipps, wie du deine Website vor zukünftigen Google-Updates schützen kannst

Um zu verhindern, dass deine Website von einem zukünftigen Google-Update betroffen ist, solltest du auf folgende Aspekte achten:

  1. Veröffentliche regelmäßig hochwertige Inhalte.
  2. Baue Links von angesehenen Websites auf.
  3. Achte darauf, dass deine Website ein starkes E-A-T-Signal hat.
  4. Vermeide es, manipulative oder trügerische Elemente für die Benutzererfahrung zu verwenden.
  5. Beobachte deinen Traffic und deine Rankings regelmäßig, damit du Veränderungen schnell erkennen kannst.
  6. Halte dich über die neuesten Google-Algorithmus-Updates auf dem Laufenden und passe deine SEO-Strategie entsprechend an.
  7. Stelle einen Antrag auf erneute Überprüfung, wenn du glaubst, dass deine Website von einer manuellen Aktion betroffen ist.

Schlussfolgerung

Wenn du also vor dem Medikamenten-Update sicher sein und weiterhin bei Google ranken willst, solltest du sicherstellen, dass deine Website qualitativ hochwertige Inhalte hat. Das bedeutet, dass du keine billigen SEO-Tricks mehr anwendest oder Texte von anderen Websites kopierst und einfügst. Schreibe originelle Blogposts, die informativ und interessant zu lesen sind, und du bist in guter Verfassung für die nächsten Updates von Google. Wie stellst du sicher, dass deine Website für medizinische Aktualisierungen gerüstet ist?