Gerüchte über das iPhone 14 von Apple

iPhone 14

Einem neuen Bericht von MacRumors zufolge hat Apple die US-amerikanischen Mobilfunkanbieter angewiesen, sich auf die Einführung eines reinen eSIM-Modells für das iPhone 14 vorzubereiten. Bei einem solchen Modell könnte der traditionelle Nano-SIM-Tray fehlen. Es ist nicht klar, wann Apple diese Funktion einführen wird, aber es wird erwartet, dass sie im September 2022 verfügbar sein wird. Unabhängig vom genauen Datum wird das neue iPhone voraussichtlich eine 48-Megapixel-Kamera und ein Display ohne Kerbe haben.

Geleakte iPhone 14 Hüllen zeigen unterschiedliche Größen der einzelnen Modelle

Es wird erwartet, dass das kommende Apple iPhone 14 bald erscheinen wird. Ein Nutzer auf Weibo hat ein angebliches Foto von vier verschiedenen iPhone 14-Hüllen geteilt. Vor allem die mittlere Hülle scheint größer zu sein als das iPhone 14 Plus, aber der Kamerabuckel ähnelt dem des iPhone 13 Modells. Daher ist es wahrscheinlich, dass das Nicht-Pro-Modell mit dem großen Bildschirm iPhone 14 Plus heißen wird. Die geleakten iPhone 14 Pläne deuten außerdem auf vier verschiedene Modelle hin, wobei das iPhone mini im April 2022 ausläuft.

Zuvor hatte ein Leak enthüllt, dass die iPhone 14 Plus- und Pro-Modelle mit einem Dual-Cutout-Display ausgestattet sein werden, während die kleineren Modelle eine schmalere Kerbe haben werden. Diese Information wurde von der Website shadow-leaks bestätigt. Das neueste Bild, das auf Weibo gepostet wurde, zeigt die Größen der einzelnen Modelle. Die 6,1-Zoll-iPhone-14-Pro-Modelle werden ähnlich große Displays haben, während die 6,7-Zoll-iPhone-14-Plus/Max-Modelle größere Kameraaussparungen haben werden.

Die neuen iPhone-Modelle werden voraussichtlich im September auf den Markt kommen. Einige Gerüchte haben sich auf die Batteriekapazität des iPhone 14 bezogen, aber das muss noch bestätigt werden. Gerüchten zufolge soll es die neuen iPhones in verschiedenen Farben und Modellen geben, darunter auch in einer hellen Goldfarbe. Unabhängig davon werden die Größe und die Batteriekapazität wahrscheinlich die wichtigsten Faktoren sein. Letztlich werden die Entscheidungen, die Apple jetzt trifft, die Leistung und Beliebtheit des iPhones in den kommenden Jahren beeinflussen.

mmWave wird sein internationales Debüt im iPhone 14 geben

In einem aktuellen Forschungsbericht deutete der renommierte Analyst MingChi Kuo an, dass mmWave 5G im iPhone 14 sein internationales Debüt feiern wird. Die neue Technologie ist schneller als die aktuellen iPhones und wird mit mehr Regionen kompatibel sein. Das iPhone 13 wird ebenfalls mit dieser Technologie ausgestattet sein. Allerdings wird diese Funktion möglicherweise nicht in allen Regionen unterstützt, was zu Kompatibilitätsproblemen führen könnte. Apple wird sich um dieses Problem kümmern müssen, damit mmWave auf dem Telefon verfügbar ist.

mmWave wird mit dem iPhone 14 international eingeführt werden. Die Technologie wird bereits in anderen Ländern eingesetzt, unter anderem in den Vereinigten Staaten und Kanada. In den USA funktioniert mmWave jedoch nur auf iPhones, die in den USA verkauft werden. Apple erwägt, mmWave-Modelle außerhalb der USA zu verkaufen, aber das Unternehmen ist sich noch nicht sicher, welche Länder diese Technologie unterstützen werden.

Das Hinzufügen von mmWave-Unterstützung zu einem ohnehin schon teuren iPhone würde den Zweck des preisgünstigeren Modells zunichte machen. Außerdem würde sich der Preis des Telefons um etwa 60 bis 120 US-Dollar erhöhen. Es wäre aber immer noch billiger als andere High-End-Handys. Es gibt aber auch noch andere Überlegungen. Nach Ansicht des Analysten hätte das Hinzufügen von mmWave die Kosten für das Telefon erhöht.

iPhone 14

iPhone 14 mit Display ohne Notch

Gerüchte besagen, dass Apple bei einigen Modellen des kommenden iPhone 14 die Kerbe entfernen wird. Auch wenn es noch nicht bestätigt ist, wird erwartet, dass das iPhone 14 im Gegensatz zu früheren iPhone-Modellen keine Aussparung haben wird. Die Kerbe wurde beim iPhone X eingeführt und hat Apples Plan, ein All-Screen-Design anzubieten, behindert. Gerüchten zufolge wird das iPhone 14 ein Display ohne Kerbe haben, und die neuen Aussparungen werden kleiner sein.

Es wird erwartet, dass Apple die bestehende TrueDepth-Kamera für seine neuen iPhones beibehält, den Touch ID-Sensor aber unter das Display verlegt. Berichten zufolge hat das Unternehmen seine Zulieferer angewiesen, die Produktion des Telefons zu beschleunigen, um die Nachfrage zu befriedigen. In der Zwischenzeit sind auf dem chinesischen sozialen Netzwerk Weibo Bilder der Frontscheiben von vier iPhone 14 Modellen aufgetaucht. Es wird erwartet, dass das iPhone 14 Pro-Modell ein Pill-and-Hole-Design haben wird, während das iPhone 14 Max ein höheres Seitenverhältnis haben wird.

Die neuen iPhones werden in den Größen 6,1 Zoll und 6,7 Zoll erhältlich sein. Das aktuelle iPhone mini mit 5,4 Zoll wird nicht mehr hergestellt. Die neuen iPhones werden die gleiche Displayauflösung haben wie das iPhone 13 Pro, aber sie werden höher sein. Die Kerbe wird durch ein „Notch + Pill“-Design ersetzt, und Apple wird Komponenten von Samsung und TSMC beziehen.

Apple iPhone 14 mit 48-Megapixel-Kamera?

Das kommende iPhone 14 von Apple wird einen 48-Megapixel-Sensor haben. Das sind 21 Prozent mehr als bei der Weitwinkelkamera der aktuellen iPhone 13 Modelle. Das ist keine große Veränderung, aber es reicht aus, um dem iPhone einen großen Schub in der mobilen Fotografie zu geben. Die aktuelle 12-Megapixel-Kamera der iPhone 13-Serie ermöglicht nur Videoaufnahmen in 4K. Ein 48-Megapixel-Sensor könnte Bilder in voller Auflösung ermöglichen und gleichzeitig eine bessere Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen bieten.

Mark Gurman, der für Bloomberg schreibt, sagt voraus, dass das nächste iPhone von Apple eine 48-Megapixel-Kamera haben wird. Wenn er Recht hat, wird das Kamera-Upgrade nur für die Modelle iPhone 14 Pro und iPhone 14 Max erhältlich sein. „Apple strebt eine 48-Megapixel-Kamera für das iPhone 14 an“, schreibt er im Power On Newsletter. „Wir sind zuversichtlich, dass Apple unsere Versprechen einhalten wird“, sagt Gurman.

Die neuen iPhones könnten auch Videos mit 8K-Auflösung anbieten. Derzeit kann das iPhone nur 4K-Videos aufnehmen. Mit einem so großen Upgrade werden die Megapixel für die Smartphone-Fotografie noch wichtiger werden. Es gibt zwar noch ein paar weitere Funktionen, die Apple dem iPhone 14 Pro hinzufügen könnte, aber eine 48-Megapixel-Kamera ist die wahrscheinlichste Erweiterung. Wenn das der Fall ist, wird die Kamera noch schlanker und schlanker sein.

iPhone 14 mit Qualcomms Snapdragon X65 5G Chip?

Apple plant, im iPhone 14 das Snapdragon X65 5G-Modem von Qualcomm zu verwenden. Dieser Chip ist der erste 10-Gigabit-Chip für 5G. Er bietet eine verbesserte Energieeffizienz und eine erweiterte Abdeckung für mmWave- und Sub-6-GHz-Bänder. Außerdem unterstützt er alle kommerziell genutzten mmWave-Frequenzen. Apple hat sich bei der Herstellung seiner iPhones von Samsung abgewandt, und diese Entscheidung wird sich wahrscheinlich auch in den nächsten Jahren fortsetzen.

Einem neuen Bericht der taiwanesischen Economic Daily News zufolge hat Apple seinen Auftrag bei Samsung gekündigt und ist zu TSMC gewechselt. Der Chip wird im 6nm-Fertigungsprozess von TSMC hergestellt, wodurch er kleiner sein wird. Es wird außerdem erwartet, dass Apple neue Notfallfunktionen einführt, die Satelliten nutzen, um Nutzer/innen über Notfälle zu informieren. Der Chip wird Teil des 5G-Netzwerks von Apple sein und könnte eine verbesserte Akkulaufzeit bieten.

Das Snapdragon X65 5G Modem wird voraussichtlich in den Modellen iPhone 14 und 2022 eingesetzt. Der neue Chip soll eine bessere Leistung und Vorteile gegenüber anderen 5G-Modems bieten. Der Snapdragon X65 bietet Geschwindigkeiten von bis zu 10 Gb/s und ermöglicht die gleichzeitige Nutzung von Sub-6GHz- und mmWave-Bändern. Außerdem bietet er eine optimale Kombination aus Geschwindigkeit und Reichweite.

Das iPhone 14 wird einen pillenförmigen Kameraausschnitt haben

Es wird erwartet, dass das iPhone 14 einen pillenförmigen Kameraausschnitt für die Frontkamera haben wird. Außerdem wird das neue Gerät eine bessere Akkulaufzeit als die iPhone 13 Serie und einen neuen 5G-Chipsatz haben. Angeblich hat Apple bereits mit der Testproduktion des diesjährigen iPhones begonnen. Die Zulieferer des Unternehmens geben häufig Hinweise auf kommende Geräte. Die pillenförmige Kameraaussparung könnte die Kerbe des iPhone X ersetzen.

Ein anonymer Twitter-Nutzer hat ein Rendering veröffentlicht, das das neue iPhone 14 mit einer pillenförmigen Kameraaussparung zu zeigen scheint. Bei dem Bild handelt es sich nicht um ein Mockup, sondern um einen Original-Screenshot. Es zeigt das iPhone auf dem Kopf stehend und dreht sich auf dem gesperrten Bildschirm. Außerdem hat Jeff auch ein Foto geteilt, das das angebliche iPhone 14 ohne Kerbe zeigt. Die iPhone 14 Pro- und Max-Modelle werden die neue Kameraaussparung haben, die auf der rechten Seite platziert sein wird.

Gerüchte besagen, dass Apple darüber nachdenkt, die Aussparung beim iPhone 14 im nächsten Jahr zu entfernen. Zusätzlich zum Wegfall der Aussparung könnte das Unternehmen auch die Face ID Hardware unter das Display verlegen. Allerdings bliebe dann immer noch eine Aussparung für die Frontkamera übrig, was deren Sichtbarkeit erschweren könnte. Das ist eine große Veränderung und würde das Ende der Apple-Ära der Kerbe bedeuten.