Fitbit Sense im Testbericht

FitBit Sense

Die FitBit Sense ist eine fortschrittliche Gesundheits-Smartwatch, die sich auf deinen Körper einstellen kann, um dich zu einer besseren Gesundheit zu führen. Unter anderem kann sie dein Herz auf Vorhofflimmern testen und dein Stresslevel und Schlafverhalten überwachen. Sie kann sogar Muster in deiner Hauttemperatur erkennen. Lies weiter, um mehr über diese Gesundheits-Smartwatch zu erfahren.

Stress-Tracking eingebaut

Die FitBit Sense ist ein großartiges Instrument zur Stressbewältigung, aber es gibt einige Einschränkungen. Zum einen sind die Stresswerte nicht sofort sichtbar. Es kann mehrere Tage dauern, bis die Messwerte in der Fitbit-App angezeigt werden. Außerdem ist der Stressmanagement-Score nicht personalisiert, so dass du nicht in jeder Sekunde des Tages weißt, auf welchem Level du dich befindest.

Der Fitbit Sense misst die elektrodermalen Aktivitätsreaktionen, die ein häufiges Anzeichen für Stress sind. Diese Reaktionen sind oft mit der Herzfrequenz, der Atmung und dem Schweiß verbunden. Das Gerät kann auch Veränderungen der Schweißabsonderung und der Hauttemperatur feststellen. Anhand dieser Informationen kannst du feststellen, wie viel Stress du empfindest.

Neben dem Stress-Tracking verfügt das Fitbit Sense über eine Reihe von Gesundheits- und Fitness-Tools, die es zu einem wertvollen Begleiter machen. Es enthält Sensoren zur Überwachung von Herzfrequenz, Atmung, Körpertemperatur und Hautleitfähigkeit. Anhand dieser Daten lassen sich dein Stresslevel, deine Schlafqualität und sogar dein Fitnesslevel ermitteln. Die Fitbit Sense App gibt dir außerdem Tipps zur Stressbewältigung.

Der Fitbit Sense ist ein großes Hardware-Upgrade gegenüber dem Fitbit Versa 2. Das Sense verfügt über mehr Sensoren als sein Vorgänger und hat ein verbessertes Design. Es kostet 330 US-Dollar und kann bereits vorbestellt werden. Es wird irgendwann im September in die Läden kommen. Es überwacht deine elektrodermalen Aktivitäten und gibt dir Tipps, wie du dein Stresslevel in den Griff bekommst.

Der Fitbit Sense verfügt über einen neuen Herzfrequenzsensor. Außerdem verfügt es über einen Temperatursensor am Handgelenk. Mit diesen Informationen kannst du feststellen, ob deine Hauttemperatur nachts zu hoch oder zu kalt ist. Glücklicherweise bietet Fitbit keine Möglichkeit, deine Hauttemperatur manuell zu überprüfen, was ein großes Hindernis für einen guten Schlaf sein kann.

Schlaf-Tracking im FitBit Sense

Wenn du daran interessiert bist, deinen Schlaf zu überwachen, ist das Fitbit Sense vielleicht das Richtige für dich. Es verfügt über Herzfrequenz- und Bewegungssensoren, mit denen du die Dauer und Qualität deines Schlafs überwachen kannst. Mit der App kannst du auch deine Nickerchen verfolgen. Allerdings musst du Premium-Mitglied sein, um detaillierte Schlafdaten und erweiterte Funktionen zur Schlafüberwachung zu erhalten.

Im Gegensatz zu vielen anderen Schlaftrackern zeichnet der Fitbit Sense den Herzschlag und die Schlafphasen auf. Er kann auch Vorhofflimmern erkennen, das das Risiko eines Schlaganfalls erhöht. Die App zeigt dir auch, ob du einen normalen Sinusrhythmus hast, was für deine Gesundheit wichtig ist.

Der Fitbit Sense hat eine Gehäusegröße von 40 mm, sodass er bequem in deiner Hand liegt. Der Schlaftracker zeichnet Leicht- und Tiefschlaf, REM-Schlaf und Wachphasen auf. Er gibt dir auch die Möglichkeit, deinen Schlaf mit dem anderer Menschen zu vergleichen. Der Fitbit Sense verwendet auch einen relativen SpO2-Sensor, um deinen Sauerstoffgehalt im Blut zu messen. Das ist wichtig, denn große Schwankungen in dieser Messung können auf Schlafapnoe hinweisen.

Der Fitbit Sense verwendet eine spezielle App namens SpO2 Tracker, um den SpO2-Wert zu messen, der für die Schlafüberwachung wichtig ist. Mit diesem Tracker kannst du feststellen, ob du zu viel Schlaf bekommst oder ob du dich krank fühlst. Er kann dir auch helfen, deine Temperatur zu messen, was für die Berechnung deines EDA-Stress-Scores nützlich ist. Es gibt auch andere Apps, die deinen Schlaf aufzeichnen.

Die Fitbit Sense bietet eine fortschrittlichere Schlaftracking-Funktion als die Garmin Vivoactive 4. Sie misst deine Herzfrequenz und die geschätzten Sauerstoffschwankungen und gibt dir einen Gesamtschlafwert. Allerdings ist sie keine vollwertige Smartwatch und verfügt nicht über andere fortschrittliche Funktionen, wie z. B. die Möglichkeit, Smart Home-Geräte zu steuern und ungebundene Anrufe zu tätigen. Apps von Drittanbietern können aus dem Fitbit Smartwatch App Store heruntergeladen werden.

FitBit Sense

Musikunterstützung

Die FitBit Sense hat keine integrierte Musikunterstützung. Du musst einen Dienst wie Deezer oder Pandora abonnieren, um mit deinem Fitbit Musik zu hören. Du kannst diese beiden Dienste 90 Tage lang kostenlos testen. Wenn du jedoch feststellst, dass die Musik, die du auf deinem Fitbit hören möchtest, bei keinem anderen Dienst verfügbar ist, kannst du die kostenlose Testversion von Fitbit ausprobieren.

Sobald du dich für ein Konto bei diesen Diensten registriert hast, kannst du deine Musik herunterladen und auf dein Fitbit übertragen. Dieser Vorgang kann einige Zeit in Anspruch nehmen, je nachdem, wie viele Titel du heruntergeladen hast. Außerdem ist es ratsam, dein Fitbit aufzuladen, während du deine Musik überträgst.

Fitbit unterstützt zwar Spotify, ist aber nicht mit allen Smartwatches vollständig kompatibel. Die Fitbit-App ist so konzipiert, dass sie wie eine Fernbedienung für das Streaming deiner Musik von deinem Handy funktioniert. Sie kann auch die Spotify Connect Funktion nutzen, um deine Musik auf anderen Geräten zu steuern. Allerdings kannst du deine Songs nicht auf deine Smartwatch herunterladen, um sie offline zu nutzen, daher ist Spotify nicht ideal für Musikliebhaber, die viel unterwegs sind. Außerdem kannst du mit Spotify keine Wiedergabelisten mit deinem Fitbit anhören, daher musst du dafür die Musik-App verwenden.

Das Fitbit Sense hat keine eingebauten Lautsprecher, daher ist es am besten, einen externen Bluetooth-Lautsprecher mit dem Fitbit zu verbinden, um deine Musik zu hören. Spotify Connect unterstützt das Musikstreaming von den meisten Bluetooth-Geräten. Wenn du eine Verbindung zu deinem Bluetooth-fähigen Gerät herstellst, kannst du deine Wiedergabelisten durchsuchen, Lieder überspringen und zurückspulen, während du sie hörst. Die Spotify-App beschränkt jedoch die Anzahl der Wiedergabelisten, die du sehen kannst. Deshalb ist es wichtig, dass du die App nutzt, wenn du deine Musikauswahl auf dem neuesten Stand halten willst.

Eine weitere beliebte App für das Streaming von Musik auf deinem Fitbit Sense ist Pandora. Pandora bietet zwar keine Offline-Musikunterstützung, kann aber Musik von Deezer und Pandora streamen. Wenn du offline Musik hören möchtest, musst du ein Telefon oder eine Wi-Fi-Verbindung nutzen.

Akkulaufzeit des Fitnessarmbands

Die Akkulaufzeit von Fitbit Sense ist hervorragend: Du kannst es sechs Tage lang zwischen zwei Aufladungen verwenden. Allerdings musst du ihn häufiger aufladen als andere Fitness-Tracker. Der Hersteller empfiehlt, das Gerät vor der Verwendung vollständig aufzuladen, und im Lieferumfang des Fitbit Sense ist kein Ladegerät enthalten. Die Akkulaufzeit hängt davon ab, wie du deine Uhr benutzt und wie dein Nutzungsverhalten ist.

Die App selbst kann ein Batteriefresser sein, also solltest du sicherstellen, dass du die neueste Firmware und App installiert hast. Wenn du nicht aktualisieren kannst, versuche, das Bluetooth deines Telefons auszuschalten und die Fitbit Sense neu zu starten. Wenn das nicht hilft, musst du eventuell einen Werksreset durchführen. Gehe dazu zu Einstellungen, Über Sense und tippe auf Werksreset.

Um den Akku des Fitbit Sense zu schonen, solltest du Funktionen vermeiden, die den Akku belasten, wie die Schnellansicht. Diese Funktion leuchtet auf, wenn du dein Handgelenk in ihre Richtung bewegst, aber auch sie verbraucht Batteriestrom. Außerdem solltest du die Anzahl der Menüpunkte reduzieren, die auf dem Bildschirm des Fitbit Sense angezeigt werden. Einige Menüs verbrauchen mehr Akkustrom als andere, daher ist es eine gute Idee, Funktionen, die du selten benutzt, auszuschalten.

Das Display der Fitbit Sense ist nicht hochauflösend, aber hell und farbenfroh. Es lässt sich auch im Freien gut ablesen. Es hat drei Helligkeitsstufen und eine Timeout-Funktion. Du kannst es auch ausschalten, wenn du es nicht trägst. Allerdings verkürzt diese Einstellung die Batterielebensdauer um zwei Tage.

Preis – was kostet der FitBit Sense

Der FitBit Sense ist eine aktualisierte Version des klassischen Fitbit-Fitnesstrackers. Er verfügt jetzt über neue Sensoren, die deine Herzfrequenzvariabilität überwachen und auch die Hauttemperatur messen können. Das Gerät wurde außerdem dünner und leichter gestaltet und seine neuen Tasten haben ein Vibrationsfeedback. Es verspricht eine Akkulaufzeit von bis zu sechs Tagen. Außerdem gibt es eine Software, die dir hilft, Stress zu bewältigen.

Der Fitbit Sense hat eine UVP von 329 US-Dollar, ist aber bei verschiedenen Online-Händlern häufig für unter 250 US-Dollar erhältlich. Seit dem Amazon Prime Day 2021 bewegt sich der Preis um diesen Punkt herum. Das ist ein großartiges Angebot für alle, die nach einem Fitness-Tracker suchen und den Preis überprüfen wollen.

Wenn du auf der Suche nach einer Smartwatch mit integriertem GPS und einer ganzen Reihe von Gesundheitsfunktionen bist, ist die Fitbit Sense die richtige Wahl für dich. Sie hat ein leichtes, dünnes Design, das an deinem Handgelenk nicht zu seltsam aussieht. Allerdings ist sie nicht die schnellste Smartwatch auf dem Markt und bleibt bei den einfachsten Aufgaben leicht hängen. Außerdem fehlen ihr einige Funktionen einer herkömmlichen Smartwatch, z. B. die App-Auswahl und die Handhabung von Benachrichtigungen.

Die Fitbit Sense bietet eine EKG-Funktion, die Anzeichen von Vorhofflimmern erkennen kann. Obwohl diese Funktion nicht von der FDA zugelassen ist, kann sie im Falle eines Herznotfalls lebensrettend sein. Zu den weiteren Funktionen gehören ein Hauttemperatursensor und ein elektrodermaler Aktivitätssensor. Er misst auch den Stresslevel.

Der Fitbit Sense verfügt über ein OLED-Display und ein Always-on-Display. Der Bildschirm ist gestochen scharf und bietet tolle Farben. Neben dem Display gibt es für die Sense auch eine Vielzahl von Armbändern und Zifferblättern. Einige Armbänder sind aus recycelten Kunststofffasern hergestellt, was bedeutet, dass sie umweltfreundlich sind und recycelt werden können.